OWFC3 webBEST PRACTICE: Österreich-Afghanistan-gelebtes Miteinander beim OWFC-Gymnasium Bludenz
"Zu unserer ersten Veranstaltung konnten wir ca. 20 Teilnehmer_innen begrüßen, unter anderem auch ca. 10 junge Geflüchtete aus Afghanistan“, schreibt uns die Filmclubverantwortliche Marie Königbaur.
Entschieden hatte sich der Filmclub für Sonita, Gewinnerfilm des OWFC-AWARDS 2016.
Ihr Feedback: „Der berührende Film wurde von allen total gut aufgenommen. Das Mädchen Sonita ist ein echtes Vorbild. Es ist wahnsinnig, was sie mit ihren 19-Jahren bisher schon alles erlebt / mitgemacht hat.
Nach dem Film konnte sich eine sehr spannende Diskussion entwickeln. Besonders interessant für uns Österreicher_innen war die Sichtweise der jungen Afghanen auf diese Thematik. Afghanistan, so erfuhren wir, ist ein riesen großes Land mit unterschiedlichsten Regeln und Gesetzen. Im Iran, dem Schauplatz des Filmes, seien die Gesetze, was Musik und Tanz in der Öffentlichkeit angeht, viel strenger. Einer der Teilnehmer, der schon sehr gut Deutsch spricht, äußerte sich vor allem kritisch über die allzu ungenaue Übersetzung und monierte den Begriff OWFC4 web"Verkauf, der seiner Meinung nach nicht passend sei" [Anm.: die Protagonistinnen des Films werden von ihren Eltern an ältere Männer „verkauft“, um mit dem Geld, wie im Fall Sonitas, das Brautgeld für den ältesten Sohn bezahlen zu können. Die Mädchen bezeichnen das im Film als „Verkauf“].
Und weiter: "Teils widersprachen sich in der intensiven, fast 45-minütigen Diskussion, die Kommentare der jungen Afghanen, was uns dazu motivierte, uns genauer mit der schwierigen Problematik der Zwangsheirat auseinanderzusetzen.
Herr Schacherl, unser betreuender Lehrer [Anm.: organisierte zuvor selber einen Filmclub an der Schule, machte die SchülerInnen auf die One World Filmclubs aufmerksam und durfte nun beim OWFC-Gymnasium Bludenz als Gast/Aufsichtsperson dabei sein] war ebenfalls sehr beeindruckt. Unter den bisher 300 von ihm veranstalteten Movie Nights sei dies sicher eine der berührendsten gewesen. Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Film" (Marie Königbaur, 17 Jahre).
Um die Diskussion über Afghanistan, Musik, Tanzen und Frauenrechte zu vertiefen, steht für den nächsten Filmabend Afghan Star auf dem Programm :)
Wir gratulieren zu diesem äußerst gelungenen Filmclubabend, der allen Beteiligten viel Spaß gemacht, sie zum Nachdenken angeregt und eine Diskussion in Gang gesetzt hat.
Das, was von der Politik oftmals angekündigt wird – Integrationsmöglichkeiten, Auseinandersetzung mit dem Gegenüber, Austausch – macht dieser Filmclub!
Wir sind stolz auf euch, weiter so!

Das Projekt der ONE WORLD FILMCLUBS
wird unterstützt durch:

filminstitut-kleinKombiBalken WEISS HINTERGRUND-web-kleinBMB Logo RGBDE FOER OEZAvdfs logo