venedigprinzip webmeldungClimate Justice gilt auch für Ferien und Urlaubszeit!
Den Klimawandel kümmern keine Ferien und Urlaubszeiten, er ist in vollem im Gange. Zeit zum Umdenken! Und dabei helfen auch unsere Filme zu den Themen Umwelt - Ernährung und Globalisierung - Konsum!
Ein Blick in Richtung Urlaubsland Italien gefällig?
Das Venedig-Prinzip
Venedig: Gondeln, Kanäle, Markusplatz, Romantik, ... Venedig: 20 Mio. TouristInnen pro Jahr, Top-Kreuzfahrtziel, Geisterstadt in der Nacht, nicht mehr leistbar für Einheimische. Ein Lehrstück darüber wie öffentliches Gut zur Beute einiger Weniger wird.
das gruene gold webZwei Neuzugänge speziell für LiebhaberInnen des anspruchsvolleren Dokfilms:
Das grüne Gold
- Ein Dokumentarfilm-Thriller über Landraub und die weltweite Jagd nach Ackerland - dem neuen "grünen Gold"
„Spannend wie ein Thriller.“ TV Movie
„Ein eindrucksvoller Dokumentarfilm.“ epd Film
Danke für den Regen - Ein kenianischer Bauer greift zur Kamera und dokumentiert über Jahre die Auswirkungen des Klimawandels für sein Dorf. Er organisiert die BäuerInnen und versucht, international für ihr Anliegen Gehör zu finden. Ein bewegender Film über den Klimawandel und seine Folgen.

Arbeit und Berufswünsche!
Die einen von euch haben schon den Traumjob vor Augen, die anderen wollen mit dem zukünftigen Job einfach über die Runden kommen.
Wir sehen Tag für Tag Jugendliche und junge Erwachsene im Berufsleben oder vor der Berufsentscheidung. Welche Träume und Wünsche treiben sie an oder lassen sie zögern? Wer verbirgt sich hinter der Arbeitskleidung?
Passend zum Tag der Arbeit am 1. Mai - 3 starke Filme mit Jugendlichen im Mittelpunkt: 
DAS ERSTE UND DAS LETZTE MAL web
NEU! Das erste und das letzte Mal - Vierzig Lehrlinge , die für eine Supermarktkette arbeiten, studieren im Rahmen eines Theaterprojekts die berühmteste Liebestragödie aller Zeiten ein: William Shakespeares Romeo und Julia. Es bleibt ein Monat, die Dialoge zu lernen, Fechten zu üben, anzubandeln und vor allem etwas über sich selbst zu lernen.
Der Regisseur zeichnet mit diesem Film ein aktuelles und offenherziges Bild junger, heimischer Lebensrealitäten. Erstaufführung: Diagonale 2018.

Das Herz des Fleischhauers 1NEU! Das Herz des Fleischhauers - Dem 13-jährigen Wessel gefällt die Arbeit mit Fleisch. Er führt das Messer wie ein Profi und ärgert sich, von fleischessenden MitschülerInnen Tiermörder genannt und gemobbt zu werden. Und doch steht er vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er Fleischhauer wie sein Großvater und Vater oder arbeitet er lieber mit lebenden Tieren?
Ein Film über Familie, Erwartungen und eigene Wünsche!
grueneres gras 1 webKurzfilmtipp:Grüneres Gras - Was für ein Mensch wäre ich, wenn ich eine andere Schule besucht, in einer anderen Stadt gewohnt oder einen anderen Job gewählt hätte?
Wurde auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt!
Weitere Filme zum Thema Arbeit!

sonita 1Filmschwerpunkt Frauen- und Mädchenrechte NEU!
Filme zum Thema Gleichberechtigung stoßen bei euch seit Jahren auf großes Interesse. Da wir das Thema genauso wichtig finden wie ihr, wird das Filmpaket laufend erweitert und aktualisiert. Die Filme reichen von Afghanistan, Indien, dem Iran, Russland, den USA, der Schweiz bis nach Österreich!

Black sheep webNEU (Kurzfilm): Black Sheep
Black Sheep - Sam und Jack, ein junges Bruderpaar aus Nordengland. Jugendliche aus der Arbeiterschicht. Beide wirken antriebslos und ohne Perspektive. Sam, der Ältere, hat viel Platz für klare Feindbilder im Kopf. Gemeinsam fahren sie zu einer Anti Islam Demo der rechten English Defence League. Der Ältere marschiert mit, der Jüngere bleibt abseits; wie lange noch?
Auf zahlreichen internationalen Festivals und vielfach prämiert! Vielen Dank an Theresa und Jakob (OWFC-Anteaters Against) für die Probesichtung und die Beratung!
Black Sheep ist von seiner Machart her ein herausfordernder, verstörender Film, der einen sehr nachdenklich zurück lässt. Er empfiehlt sich stark für Vorführungen in kleinerem Rahmen mit Raum und Zeit für Diskussionen danach.

thecleaners webNeue Filme: "The Cleaners - Im Schatten der Netzwelt" und "Pre-Crime"
Rechtzeitig für die Herbstsaison haben wir zwei brandaktuelle Filme für euch - große Empfehlung!
The Cleaners - Im Schatten der Netzwelt Soziale Medien beeinflussen das Weltgeschehen. Rund um die Uhr erscheinen Unmengen an Videos, Tweets, Posts im Netz. Doch wer entscheidet, was wir zu sehen bekommen?
Auf den Philippinen arbeiten Zehntausende sogenannter Content-ModeratorInnen in 10-Stunden Schichten, die Unmengen an Bildern sichten und löschen. Der Film erzählt parallel zu ihrer kontinuierlichen Belastung durch diese traumatisierende Arbeit von den globalen Auswirkungen der Onlinezensur und wie Fake News und Hass durch die Sozialen Netzwerke verbreitet und verstärkt werden.
Eine gigantische Schattenindustrie digitaler Zensur, die unsere Gesellschaft verändert.
„Ein Film Noir Thriller“, Varity

Beim OWFC-Award 2018 mit einer Special Mention ausgezeichnet!

PRE-CrimePreCrime web Eine Software, die voraussagt, wo und wann ein Verbrecher zuschlägt? Was nach Science-Fiction klingt, ist in vielen Städten längst Realität. Und ob wir gefährlich sind oder nicht, wird schon heute von Polizeicomputern entschieden.
Big Data dient dabei als Quelle, die wir selbst kontinuierlich mit persönlichen Informationen befüllen.
Faszinierend und furchterregend zugleich dringen utopische Kontrollszenarien immer mehr in unser Leben ein.
Willkommen in deinem Minority-Report!


heimweh webNEU und passend zum Langen Tag der Flucht!
Heimweh - Wenn Ervin Tahirović von seiner Kindheit träumt, dann sieht er Bilder einer Stadt, die es so nicht mehr gibt, trifft Verwandte, die nicht mehr dort leben. Mehr als zwanzig Jahre nach dem Bosnienkrieg reist er von Österreich aus zurück in die verlorene Heimat. Heimweh zeichnet die Fassungslosigkeit einer Flucht nach und erzählt dabei von der Aufarbeitung einer persönlichen Geschichte.
"Ich erinnerte mich daran, dass ein paar Fotos aus dieser Zeit existieren und bat meine Mutter mir diese zu geben. So bekam ich die einzigen 20 Fotos in die Hände, die das Kriegstreiben überstanden haben und die beweisen, dass es die ersten 10 Jahren meines Lebens tatsächlich gegeben hat. Dieser Film ist die Wiederfindung meiner Seele, die ich wegen zu viel Schmerz und Überforderung aufgeben musste, damit ich überleben kann"(Ervin Tahirovic).
Unser Filmtipp zum diesjährigen Langen Tag der Flucht am 28.9.2018!

Jedem Dorf sein Underground webNEU und DER Sommertipp:
Jedem Dorf sein Underground - Anfang der 90iger Jahre formiert sich eine Gruppe Jugendlicher in der oberösterreichischen Provinzkleinstadt Steyr.
Auf der Suche nach Identität haben sie eines gemeinsam, sie wollen dass endlich etwas passiert in ihrer Stadt. Abseits von "Café Treff" und "Segafredo" wollen sie einen Platz um sich zu entfalten, einen Platz zur Erfüllung ihrer Träume.
Für euch beim Filmfestival Crossing Europe entdeckt und seit seinem Erscheinen begeistert der Film das Publikum: Anschauen und dann vor Ort selbst aktiv werden ;-)

the wait 2 webFilmpaket: Fußball-WM - 14.6.-15.7.!
Die heurige Fußball-WM findet in Russland statt, das runde Leder und das Geld werden rollen und die Berichterstattung dominieren.
Bei uns werft ihr einen Blick hinter die Kulissen. Mit Filmen, bei denen Spaß, Sport aber auch Kritik an derartigen Megaevents nicht zu kurz kommen.

For Ahkeem webNEU: FOR AHKEEM:
For Ahkeem - Der Film beginnt ein Jahr vor den tödlichen Polizeischüssen auf einen Jugendlichen in Ferguson/USA. Daje, ein 17-jähriges schwarzes Mädchen kämpft gegen Gesellschaft und schwierige sozialen Verhältnisse an, um ihr Recht auf eine lebenswerte Zukunft verwirklichen zu können. Der Film schildert auf ergreifende Weise den Alltag einer Jugendlichen und verdeutlicht, mit welchen Herausforderungen sich viele schwarze Teenager in den USA konfrontiert sehen.
Wir freuen uns sehr, euch diesen Film, der erfolgreich auf vielen internationalen Festivals läuft, in einer deutschen Fassung anbieten zu können!
Ausgezeichnet mit dem One World Filmclubs Award 2018!

the wait 3Filmtipps zum Jahresbeginn 2018!
Zu Jahresbeginn empfehlen wir euch einige unserer Filme aus aktuellem und leider auch traurigem Anlass.
Filmtipp Nr. 1 ist  THE WAIT - in bezug auf Österreichs Asylpolitik sehr aktuell, exklusiv für die Filmclubs übersetzt und ab sofort mit deutschen Untertiteln!
Sie ist klug und beliebt, gut in der Schule und eine talentierte Fußballerin. Aber die14-jährige Rochsár ist verzweifelt. Vor fünf Jahren floh sie mit ihren Eltern und Geschwistern nach Dänemark und noch immer ist nicht klar, ob sie bleiben dürfen. Da sie als einzige in der Familie perfekt dänisch spricht, muss sie alle Behördengänge erledigen.
Ausgezeichnet mit dem OWFC-Award 2017!
Kein Ende des Kriegs in Syrien in Sicht und jetzt greift auch noch die Türkei verstärkt miltärisch ein. Was das vor Ort bedeuten kann, zeigt exemplarisch: DIL LEYLA - Leyla, eine junge Frau aus Deutschland, wird mit 26 die jüngste Bürgermeisterin der Türkei - in Cizre, einer überwiegend von KurdInnen bewohnten Stadt an der syrisch-irakischen Grenze. Ihr Ziel ist es, den Menschen in der bürgerkriegszerstörten Stadt eine Perspektive zu geben. Doch dann stehen die türkischen Parlamentswahlen an und es kommt alles anders.
Ausgezeichnet mit einer "Special Mention" beim OWFC-Award 2017!
Internationale Tage - Filmtipps:
14.2. - One Billion Rising
- Protest für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und 8.3. Internationaler Frauentag:
Dafür legen wir euch ganz speziell unser Filmpaket zu Frauen- und Mädchenrechten ans Herz.
14.2. - Valentinstag - Es müssen nicht unbedingt Schnittblumen aus der Ferne sein um eure Liebsten an diesem Tag zu überraschen, denn  hinter der Blumenproduktion verbirgt sich oft wenig Erfreuliches, das zeigt uns der Film Die Welt im Ausverkauf

UTE BOCK 27.6.1942 - 19.1.2018

Wir lernten Ute Bock während der Dreharbeiten zu unserem Film OPERATION SPRING kennen. Sie war Jahrzehnte lang Erzieherin und Heimleiterin des Gesellenheims Zohmanngasse gewesen und sie war bekannt für ihr gutes Herz: waren alle anderen Einrichtungen voll, wurden die Burschen zu Frau Bock geschickt und sie nahm sie auf.
1999/2000 fand im Zuge der Polizeiaktion Operation Spring auch in der Zohmanngasse eine Razzia statt. Mehrere Bewohner wurden unter dem Verdacht des Drogenhandels verhaftet. Auch Ute Bock wurde des Drogenhandels und der Bandenbildung beschuldigt und zeitweise vom Dienst suspendiert. Diese Ereignisse schilderte sie uns für den Film "Operation Spring" und nahm sich dabei, so wie üblich, kein Blatt vor den Mund.
Ute Bock ist am 19.1.2018 verstorben. Ihr Engagement für Menschen am Rand der Gesellschaft, insbesondere für Jugendliche, ihre fröhlich-herbe und direkte Art werden uns sehr fehlen!
Möge die Erde ihr leicht sein.
Angelika Schuster, Tristan Sindelgruber
(Projektleitung One World Filmclubs)



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen