Trailer    Extras

Regie: Daniel Junge, Siatta Scott Johnson | DK 2007 | 52 min. | Originalfassung mit englischen Untertiteln oder Originalfassung mit deutschen Untertiteln und Voice over

Macht es einen Unterschied, ob Politik von Männern oder Frauen gemacht wird? Am 16. Januar 2006 wird mit Ellen Johnson Sirleaf erstmals eine Frau als Präsidentin Liberias vereidigt. Sie gilt als politische Hoffnungsträgerin in
dem durch Bürgerkrieg zerrütteten Land genauso wie auf dem gesamten Kontinent.
Die sogenannte „Eiserne Lady von Liberia“ ist das erste frei gewählte weibliche Staatsoberhaupt eines afrikanischen Staates. „Die Chefin“ erzählt von den ersten 52 Wochen ihrer Amtszeit, in der die Präsidentin versucht, mit rechtstaatlichen Mitteln für Ordnung in dem korrupten Staatsapparat zu sorgen und Lösungen für die sozialen und finanziellen Probleme ihres Landes zu entwickeln.
Schlüsselpositionen besetzt Ellen Johnson Sirleaf mit Frauen. Erschwert wird der politische Neuanfang vor allem durch die hohen Schulden des westafrikanischen Staates. Bei lediglich drei Millionen Einwohnern kommt Liberia 2006 auf eine Schuldenlast von insgesamt 3,7 Milliarden Dollar.
Neben der heiklen Finanzsituation des Landes stellt vor allem der anhaltende
Einfluss von Gefolgsleuten des Ex-Diktators Charles Taylor eine Gefahr für die Regierung dar. Sie nutzen jede Gelegenheit, die Bevölkerung gegen die neue Regierung aufzuwiegeln. Doch Ellen Johnson Sirleaf lässt sich davon nicht beirren. Sie setzt ihre Politik nach Art einer „Old Ma“ weiter fort und scheut den direkten Kontakt zur Bevölkerung nicht.
Der Film stellt dar, wie Liberia unter der Führung starker Frauen nach über
zwei Jahrzehnten mit Diktaturen und Bürgerkrieg politisch allmählich stabiler
wird.


Altersempfehlung: ab 18

Die Filmbestellung ist nur für registrierte Mitglieder möglich



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen