the wait 3Filmtipps zum Jahresbeginn 2018!
Zu Jahresbeginn empfehlen wir euch einige unserer Filme aus aktuellem und leider auch traurigem Anlass.
Filmtipp Nr. 1 ist  THE WAIT - in bezug auf Österreichs Asylpolitik sehr aktuell, exklusiv für die Filmclubs übersetzt und ab sofort mit deutschen Untertiteln!
Sie ist klug und beliebt, gut in der Schule und eine talentierte Fußballerin. Aber die14-jährige Rochsár ist verzweifelt. Vor fünf Jahren floh sie mit ihren Eltern und Geschwistern nach Dänemark und noch immer ist nicht klar, ob sie bleiben dürfen. Da sie als einzige in der Familie perfekt dänisch spricht, muss sie alle Behördengänge erledigen.
Ausgezeichnet mit dem OWFC-Award 2017!
Kein Ende des Kriegs in Syrien in Sicht und jetzt greift auch noch die Türkei verstärkt miltärisch ein. Was das vor Ort bedeuten kann, zeigt exemplarisch: DIL LEYLA - Leyla, eine junge Frau aus Deutschland, wird mit 26 die jüngste Bürgermeisterin der Türkei - in Cizre, einer überwiegend von KurdInnen bewohnten Stadt an der syrisch-irakischen Grenze. Ihr Ziel ist es, den Menschen in der bürgerkriegszerstörten Stadt eine Perspektive zu geben. Doch dann stehen die türkischen Parlamentswahlen an und es kommt alles anders.
Ausgezeichnet mit einer "Special Mention" beim OWFC-Award 2017!
Internationale Tage - Filmtipps:
14.2. - One Billion Rising
- Protest für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und 8.3. Internationaler Frauentag:
Dafür legen wir euch ganz speziell unser Filmpaket zu Frauen- und Mädchenrechten ans Herz.
14.2. - Valentinstag - Es müssen nicht unbedingt Schnittblumen aus der Ferne sein um eure Liebsten an diesem Tag zu überraschen, denn  hinter der Blumenproduktion verbirgt sich oft wenig Erfreuliches, das zeigt uns der Film Die Welt im Ausverkauf

UTE BOCK 27.6.1942 - 19.1.2018

Wir lernten Ute Bock während der Dreharbeiten zu unserem Film OPERATION SPRING kennen. Sie war Jahrzehnte lang Erzieherin und Heimleiterin des Gesellenheims Zohmanngasse gewesen und sie war bekannt für ihr gutes Herz: waren alle anderen Einrichtungen voll, wurden die Burschen zu Frau Bock geschickt und sie nahm sie auf.
1999/2000 fand im Zuge der Polizeiaktion Operation Spring auch in der Zohmanngasse eine Razzia statt. Mehrere Bewohner wurden unter dem Verdacht des Drogenhandels verhaftet. Auch Ute Bock wurde des Drogenhandels und der Bandenbildung beschuldigt und zeitweise vom Dienst suspendiert. Diese Ereignisse schilderte sie uns für den Film "Operation Spring" und nahm sich dabei, so wie üblich, kein Blatt vor den Mund.
Ute Bock ist am 19.1.2018 verstorben. Ihr Engagement für Menschen am Rand der Gesellschaft, insbesondere für Jugendliche, ihre fröhlich-herbe und direkte Art werden uns sehr fehlen!
Möge die Erde ihr leicht sein.
Angelika Schuster, Tristan Sindelgruber
(Projektleitung One World Filmclubs)



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok