10-jahre_vorspann-klein.gif10 Jahre One World Filmclubs und unendlich viele Glückwünsche!
Wir sind überwältigt von den vielen, teilweise sehr persönlichen Glückwünschen der Jugendlichen aus den Filmclubs, aus der Filmbranche, Schulen, Jugendzentren, von den Fördergebern! 10 Jahre One World Filmclubs in die wir hier einen Einblick geben möchten!
Ein großes Dankeschön an alle Gratulant:innen! Ihr alle seid Teil dieses Erfolgs und wir freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Jahre!
Angelika Schuster, Tristan Sindelgruber

Glückwünsche zu 10 Jahren One World Filmclubs:
● von Jugendlichen aus den Clubs, aus Schulen, Jugendzentren
● aus der Filmbranche
● von den Fördergebern

Jugendliche aus den Clubs, aus Schulen, Jugendzentren:
Vorerst muss ich sagen, dass ich euch sehr dankbar bin, dass ich ein Teil eures netten Teams sein durfte. Eure Filme sind allesamt nicht nur interessant und spannend, sondern auch ungemein informativ! So manch ein Film bietet einen fesselnden Einblick in das Leben der Protagonisten, durch andere lernt man Einiges, was einem zuvor nicht bewusst war oder man noch nicht wusste. Die Lieferung der DVDs erfolgte super schnell und einwandfrei, genauso wie die Rücksendung. Alle Mitglieder des One World Filmclubs-Teams, welche ich kennengelernt habe, sind zudem auch sehr lieb, geben gerne Auskunft zu den Filmen und beantworten Fragen, die man eventuell hat. Alles in Allem finde ich, dass die Idee der Filmclubs echt cool ist, und auch eine nette Abwechslung zum Schulalltag. Meinen Klassenkollegen hat die Vorführung auf jeden Fall gut gefallen! :)
Irene Zizek, One World Filmclub-Flaume, NÖ

Die Dokumentarfilme sind immer höchst spannend! Ich bin Angelika und Tristan sehr dankbar, dass sie als Filmclubs-Team immer zur Verfügung sind und das alles ermöglichen.
Charia Bun, One World Filmclub-HFS Wien

Happy 10th Birthday One World Filmclubs!
Ich war Gründerin eines Filmclubs in Bad Ischl und zehre heute noch von den gemachten Erfahrungen. Erste Recherchen wurden gemacht, Experten und interessante Diskussionsteilnehmer wurden gesucht, Konflikte und teils geladene Diskussionen wurden entschärft - alles Fähigkeiten von denen man später im Leben auch Gebrauch machen kann.
Ich bin dankbar Teil der One World Filmclubs gewesen zu sein und wünsche ALLES GUTE für die nächsten Jahre!
Karla Milicevic, One World Filmclub-Bad Ischl

Jeder einzelne Film hallt nach, regt zum Denken an und begeistert auf seine eigene Art und Weise. Danke dafür und alles Gute zum Geburtstag!
Bianca Baldinger, One World Filmclub-Schloss Wagrain, OÖ

Bei diesem Filmclub können wir uns genau das anschauen was uns wirklich interessiert und es ist nicht abhängig von einer Lehrperson. Immer wieder bekommen wir Empfehlungen von Filmen die uns gefallen könnten und gerade relevant sind.
Alles Gute zum 10-jährigen Jubiläum des wunderbaren One World Filmclubs!
Leonie Rabofsky, One World Filmclub-Carlo EhrenmannIn, Steiermark

Die One World Filmclubs sind ein unglaublich wertvolles Projekt, welches es für junge Menschen überall in Österreich ermöglicht, sich weiterzubilden und ihren Horizont zu erweitern. Das Konzept ermuntert zur Partizipation, zur Vernetzung und zum kritischen Hinterfragen. Mir persönlich haben die Filme unzählige neue Perspektiven gezeigt und die Organisation von Filmabenden haben mir Einblicke ins Veranstalten und Selbstständig sein gegeben. Ich wünsche den „One World Filmclubs" alles, alles Gute und hoffe das sie auch noch in ferner Zukunft Jugendlichen solch immens wichtige Filme und Erfahrungen zugänglich machen.
Jakob Gönitzer, One World Filmclub-Anteaters Against Everything, Kärnten

Die großartigen Filme der One World Filmclubs haben mich jedes Mal aufs Neue inspiriert größer zu denken!
Nina Possert, One World Filmclub-HLW Graz

Filme begeistern, bewegen, machen nachdenklich. Gerade auch jene Dokumentarfilme, die über die One World Filmclubs Jugendlichen landesweit zugänglich gemacht werden, eröffnen neue Blickwinkel und stoßen wichtige Diskussionen an. Heute essentieller denn je! Und ganz nebenbei schafft das Projekt einen Ort für Vernetzung, Eigenverantwortung, Teamwork und bietet mitunter auch einen niederschwelligen Einstieg in die Branche: Der damals von mir mitorganisierte Filmclub hat mir zu Schulzeiten ganz neue berufliche Perspektiven aufgezeigt - und so bin ich nun wirklich auch in der Arthouse-Filmbranche tätig. Dafür ein großes Dankeschön, Gratulation zum Jubiläum & alles Gute für die Zukunft!
Mattias Fabian, Ödenburger One World Filmclub, Wien

Spannende Filme und spannende Diskussionen durften wir seit der Gründung unseres Filmclubs vor 2 Jahren erleben, wir waren immer auf der Suche nach aktuellen Themen und haben sie Dank der hervorragenden Beratung auch immer gefunden. Besonders schön waren dabei die gemeinsam Filmscreenings während des Lockdowns. Bedanken wollen wir uns dabei vor allem für die Anregungen, das ergänzende Material und die liebevolle Begleitung bei den Onlinescreenings.
Bernd Bernsteiner, Lehrer, Mentor des One World Filmclubs-EhrenmannIn, Stmk

Seit 2017 sind bereits 2 Filmclubs an unserer Schule, dem BRG Schloss Wagrain, Member der OWFC-Family gewesen. Die Verantwortlichen des OWFC-Schloss Wagrain schätzen die Zusammenarbeit sehr, weil:
 👍 Angelika und Tristan engagiert und wertschätzend Jugendliche bei der Umsetzung ihrer Ideen und Anliegen betreuen
 💪 die beiden es schaffen  –  egal, ob in der Beratung oder Materialbeschaffung oder deren Präsenz bei Workshops – in vertrauensvoller und hoch professioneller Art ambitionierten Jugendlichen das Gefühl zu vermitteln, dass ihr Tun und ihr Engagement etwas bringt und dass es sich lohnt, sich für eine Sache einzusetzen. 
OWFC – Dokumentarfilme bieten abseits des Regelunterrichts Möglichkeiten sich weiterzubilden, Hintergründe kennen zu lernen, Diskussionen anzuregen und völlig neue Perspektiven zu Themen verschiedenster Art zu gewinnen!
Prädikat: engagiert und wertvoll
Gabriele Hagara, Lehrerin, Mentorin des One World Filmclubs-Schloss Wagrain, OÖ

Eine Perle im komplexen Universum der Dokumentarfilme! Große Auswahl – tolle Themen – viel Diskussionspotential!
Viktoria Unger, Lehrerin, Mentorin des One World Filmclubs-Hertha Firnberg Schulen, Wien

Tolle Ergänzung zu den pädagogischen Leitlinien unserer Schule und motivierende Unterstützung, dass diese bei unseren SchülerInnen ankommen!
Marlies Ettl, Direktorin Hertha Firnberg Schulen, Wien

Wir sind nun seit über drei Jahren Mitglied als One World Filmclub-Penzing und nach wie vor von dem Angebot und dem Engagement von Angelika und Tristan begeistert. Die Jugendlichen die im Jugendtreff Penzing die Dokumentationen im Zuge des OWFC-Penzing gesehen haben, fanden diese immer interessant. Die Diskussionen die im Anschluss entstanden waren stets spannend und erkenntnisreich. Über das Medium Film, können Themen sehr gut aufgegriffen und bearbeitet werden. Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit und spannende Filme.
Nora Mersal und Team, Jugendzentrum-Mitarbeiter:innen, Wien

Durch Euer informatives (für uns besonders wichtig: auch "niederschwelliges") Film-Angebot erleben wir im One World Filmclub-Nautilus regelmäßig lebhafte Diskussionsrunden. Und manchmal ist es besonders intensiv und wertvoll, wenn man merkt, dass ein junges Mädchen oder ein Bursch von einem Thema/Inhalt besonders berührt wird und sich ein umfangreicher persönlicher Austausch ergibt! Danke auch für den Austausch mit Euch, der immer wieder inspirierend und motivierend ist
Stephan Zikesch, Jugendzentrum-Mitarbeiter Wien

Wir wünschen den One World Filmclubs alles Gute zum 10. Geburtstag! In den letzten 10 Jahren wurden zahlreiche Filmclubs an unseren Standorten gegründet, denen die One World Filmclubs stets thematisch passende Filme zur Verfügung gestellt haben. Die Filme geben Anlass mit Jugendlichen über spezielle und oft sensible Themen zu diskutieren. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre mit interessanten und anregenden Filmen!
Manuela Smertnik, Geschäftsführerin Verein Wiener Jugendzentren

owfc folder quadrat cover web ohne banderole kleinAus der Filmbranche:
Was kann es Schöneres geben, als bewegte und bewegende Geschichten aus aller Welt zu entdecken, sie gemeinsam anzuschauen und sich darüber auszutauschen. Schließlich werden Dokumentarfilme erst in den Köpfen der ZuschauerInnen lebendig. Über 160 Filmclubs gibt es seit der Gründung, was für ein großartiger Erfolg, zu dem ich aus ganzem Herzen gratuliere. Viel Freude, Spaß und weiterhin so viel Kreativität  wünsche ich Euch und allen One World Filmclubs und ihren BetreiberInnen für die nächsten 10 Jahre. Euer Engagement und Eure Begeisterung für den Dokumentarfilm machen unsere Welt zu einem schöneren Ort.
Sabine Derflinger, Regisseurin

In der Begleitung meiner Kinder durch die Schule habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass Film dort immer noch keine Rolle spielt. Großartig daher, dass es junge Menschen gibt, die es selbst in die Hand nehmen, Filme zeigen und dann auch darüber reden. Herrlich und hoffentlich auf mindestens weitere 10 Jahre!
Robert Schabus, Regisseur

Danke für eure Arbeit. Es ist großartig, dass durch euch Jugendliche die Möglichkeit haben, zu guten Filmen zu kommen. Schade, dass es die Filmclubs noch nicht gegeben hat, als ich in der Oberstufe war. Das hätte meinem tristen Kleinstadtjugendlichendasein sehr gutgetan.
Ulli Gladik, Regisseurin

Dokumentarfilme eröffnen jungen Menschen neue Welten und vermitteln dabei gleichermaßen Rezeptions- und Medienkompetenz. Die One World Filmclubs sind für das Dokumentarfilmschaffen in Österreich eine unverzichtbare Bereicherung.
Jakob Brossmann, Regisseur

Eine tolle Initiative, die Begeisterung schürt, und wichtige Themen, Cineastik und Miteinander verbindet! Wir stellen unsere Filme immer gerne zur Verfügung.
Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion

Wir gratulieren herzlich zum gelungenen Konzept, Jugendliche aus allen Gesellschaftsschichten und quer durch Österreich für den Dokumentarfilm zu begeistern!
Der Vorstand von dok.at - Interessengemeinschaft Österreichischer Dokumentarfilm

Herzlichen Glückwunsch One World Filmclubs! Wir gratulieren unserem langjährigen Partner zu zehn Jahren erfolgreicher Peer-To-Peer-Filmvermittlung mit gesellschaftspolitischer Ausrichtung. Congrats aus Linz!
Sabine Gebetsroither, co-festival director - crossing europe filmfestival linz

Die Jugend für anspruchsvollen Dokumentarfilm zu begeistern ist alles andere als leicht. Fast schon klingt der Versuch aus der Zeit gefallen. So wie auch das Verleihen und Ausborgen von DVDs. Den One World Filmclubs gelingt beides. Ohne Nostalgie, dafür mit Verve und Verstand. Wir gratulieren der wohl ungewöhnlichsten Filmvermittlungsinitiative zum Jubiläum!
Sebastian Höglinger & Peter Schernhuber, Festivalleitung – Diagonale-Festival des österreichischen Films

Die One World Filmclubs ermöglichen nunmehr seit einem Jahrzehnt Kindern und Jugendlichen niederschwelligen Zugang zu erstklassigen Dokumentarfilmen. Durch die selbständige Organisation der Filmveranstaltung wird zusätzliches Medienwissen vermittelt, eigenverantwortliches Handeln geschult und die organisatorische Kompetenz geschult. Die Organisator*innen treten in einen Dialog mit dem Publikum und lernen damit fürs Leben. Ihr habt mit eurem Konzept eine Pionierleistung erbracht, die für den mediendidaktischen Alltag inzwischen unverzichtbar geworden ist und die wir mit unseren Filmen gerne unterstützen. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und auf weitere erfolgreiche Jahrzehnte!
Michael Stejskal, Geschäftsführer Filmladen

Dokumentarfilme machen mit unterschiedlichsten formalen und erzählerischen Zugängen gesellschaftspolitisch relevante Themen sichtbar und laden zur Diskussion darüber ein. Daher ist eine Initiative wie die ONE WORLD FILMCLUBS ein interessantes und wichtiges Vermittlungsangebot für Jugendliche, um ihnen einerseits das Medium Film näher zu bringen und ihnen andererseits Einblicke in Welten zu ermöglichen, zu denen sie sonst keinen Zugang haben. Als Filmvertrieb und -verleih spielt für uns die Filmvermittlung eine zentrale Rolle, daher ist die Zusammenarbeit mit den One World Filmclubs eine sehr gute Möglichkeit ein jugendliches Publikum für unsere Filme zu begeistern.
Christa Auderlitzky, Filmdelights

Wir gratulieren herzlich zum zehnjährigen Jubiläum - zu zehn Jahren spürbarem Einsatz für ein die Welt eröffnendes, bereicherndes Dokumentarfilmkino durch die essentielle Filmvermittlungsarbeit in den One World Filmclubs.
Das StadtkinoFilmverleih Team

Einzigartig in Österreich, die kleine Konkurrenz zu youtube!
Salma Abdalla, Autlook Filmsales

owfc folder quadrat cover web mit banderole kleinVon den Fördergebern:
Dokus beeinflussen unsere Sicht auf die Welt. Anders als „news“ zeigen sie Hintergründe und Zusammenhänge. Food for thought im besten Sinne! Die One World Filmclubs sorgen dafür – DANKE für diese großartige Initiative!
Roland Teichmann, Direktor des österreichischen Filminstitutes

Wir erinnern uns noch gut an unser erstes Gespräch, als ihr bei uns mit der Idee der Filmclubs vorstellig wurdet. Eure Euphorie und Überzeugungskraft und natürlich auch das Thema Menschenrechte haben uns schlussendlich davon überzeugt, eure Idee zu unterstützen und Jugendlichen somit Einblicke zu ermöglichen, die sie ansonsten durch Filme nicht erhalten. Ihr habt in den 10 Jahren somit einen wichtigen bildungspolitischen Beitrag geleistet. Wir danken euch und allen beteiligten Filmclubs, sowie den vielen Jugendlichen für ihr Interesse an der Welt.
Karl Ceplak, Patrick Neuzil, Stadt Wien - Bildung und Jugend

Die globalisierte Welt mit ihren Herausforderungen fordert neue Formen der Auseinandersetzung mit zentralen Themen der Gesellschaft. Die partizipative Filmvermittlung in den „One World Filmclubs“ ermöglicht es den Jugendlichen, eigenverantwortlich aktuelle Themen aufzugreifen, zu diskutieren und aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft mitzuwirken. Die One-World Filmclubs verknüpfen in vorbildlicher Weise Medienbildung und Politische Bildung/Globales Lernen und unterstützen die Jugendlichen dabei, sich in der von Medien und Digitalisierung starke geprägten Welt zu orientieren und diese mitzugestalten. Vielen Dank für das nun schon 10-jährige Engagement und herzliche Gratulation!
MinRin Mag.a Sonja Hinteregger-Euller, Leiterin der Abteilung Präs/14 – Bildungsmedien im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Ein topmotiviertes, professionelles Team, ein spannendes und qualitätsvolles Filmangebot und viele kritische junge Menschen in ganz Österreich, die sich für globale nachhaltige Entwicklung engagieren – das macht seit 10 Jahren den Erfolg der One World Filmclubs aus. Die Austrian Development Agency (ADA) gratuliert sehr herzlich zum Jubiläum! Macht weiter so - gerade jetzt braucht unsere Welt politisch denkende, aktive Jugendliche, die mitreden, mitgestalten und mitbestimmen!
Petra Kneissl, Programm-Managerin, Austrian Development Agency - ADA

Im Namen der VdFS - Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden gratuliere ich ganz herzlich zum 10-jährigen Jubiläum der One World Filmclubs.
Die VdFS unterstützt dieses Projekt seit vielen Jahren aus tiefster Überzeugung. Das breite Spektrum des Films unter Jugendlichen noch stärker zu verankern und dort für einen entsprechenden Diskurs über so wichtige Themen wie Menschenrechte zu sorgen, ist der VdFS ein großes Anliegen. Gerade bei Kindern und Jugendlichen, die gewohnt sind Filme vorrangig auf Streaming-Diensten und Online-Plattformen wie Netflix, Amazon und YouTube zu konsumieren und in Zeiten, in denen aufgrund der Pandemie das Medium Film zunehmend allein in den eigenen 4 Wänden konsumiert wird.
Mögen nach der beachtlichen Gründung von mehr als 160 Filmclubs in ganz Österreich die kommenden 10 Jahre ebenso erfolgreich verlaufen. Ad multos annos!
Gernot Schödl, Geschäftsführer der VdFS - Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden

Facebook News

Hier werden die News unserer Facebook-Seite eingeblendet. Dabei werden auch Daten der BenutzerInnen weitergegeben. Die News werden erst aktiviert, wenn du das möchtest. Und ja: Das Lesen lohnt sich 😉
Inhalt aktivieren