HOME GAMES webFilmpaket Europa!
Am 1. Jänner 1995 trat Österreich der EU bei, heuer ist das 25-jährige Jubiläum der EU-Mitgliedschaft Österreichs.
Aus diesem Anlass haben wir für euch ein Filmpaket zusammengestellt, das ein Europa und eine EU mit vielen verschiedenen Gesichtern, Menschen, Themen und Geschichten zeigt. Ein spannender Kontinent, dessen Vielfalt es in unserem Filmpaket zu entdecken gilt. Wir wünschen euch viel Freude und Denkanstösse bei dieser filmischen Reise durch Europa!
Belgien:
Junior - 23 Jahre jung, Jugendweltmeister im Boxen im Leichtgewicht. 2 harte Schläge auf den Kopf des Gegners verschafften Jean-Pierre Bauwens Junior den Titel. Doch wie vielen Schlägen in seinem Alltag und seiner Familie gegenüber hält er persönlich stand? In seinem täglichen Kampf, der Armut zu entfliehen.
Bosnien:
Heimweh - Wenn Ervin Tahirović von seiner Kindheit träumt, dann sieht er Bilder einer Stadt, die es so nicht mehr gibt, trifft Verwandte, die nicht mehr dort leben. Mehr als zwanzig Jahre nach dem Bosnienkrieg reist er von Österreich aus zurück in die verlorene Heimat. Heimweh zeichnet die Fassungslosigkeit einer Flucht nach und erzählt dabei von der Aufarbeitung einer persönlichen Geschichte.
Überall nur nicht hier - Srebrenica, 15 Jahre nach dem Krieg. Die 18-jährige Samira kämpft um eine Perspektive im Leben. Zusammen mit ihrer Familie hat sie eine wahre Odyssee durch die Welt hinter sich, nur um letztendlich doch wieder da zu landen, wo sie eigentlich so dringend wegwollten.
Malkic, muslimischer Bürgermeister von Srebrenica wäre lieber Sportmanager geworden. Mitar, ein orthodoxer Pfarrer will sich ein Monument mit dem Wiederaufbau seiner Kirche setzen. Armut, Misstrauen und der Humor der Verzweiflung prägen ihr ­Leben.
Dänemark:
The Wait  One World Filmclubs-Award 2017 - Sie ist klug und beliebt, gut in der Schule und eine talentierte Fußballerin. Aber die 14-jährige Rochsár ist verzweifelt. Vor fünf Jahren floh sie mit ihren Eltern und Geschwistern nach Dänemark und noch immer ist nicht klar, ob sie bleiben dürfen. Da sie als einzige in der Familie perfekt dänisch spricht, muss sie alle Behördengänge erledigen.
Deutschland:
Aleyna - Little Miss Neukölln (Kurzfilm) - Aleyna ist ein ganz normales Mädchen, das selbstbewusst ist und weiß, was sie will. Sie wird zwar in der Schule oft gehänselt wegen ihrer „Dicklichkeit“, wie sie es nennt. Doch ihr großer Traum ist es, Bollywoodtänzerin zu werden und davon lässt sie sich nicht abhalten ...
Amma & Appa - Franziska aus Bayern liebt Jay aus Indien. Was für andere Mütter und Väter vielleicht erfreulich wäre, ist für die jeweiligen Eltern der beiden eine leichte bis mittelschwere Katastrophe. Arrangierte Ehe versus "gewöhnungsbedürftig". Vom Näherkommen zweier Kulturen – amüsant und persönlich.
Betongold - eine Berliner Hausgemeinschaft kämpft um ihr Recht auf Wohnen. Der Film zeigt, wie man sich in einer scheinbar auswegslosen Situation gemeinsam wehren kann.
Corinnes Geheimnis (Kurzfilm) - Von klein auf darf Corinne mit niemandem über ihre HIV-Infektion sprechen. Zu groß ist die Angst vor sozialer Ausgrenzung in einem kleinen, bayerischen Dorf. Wie führt man ein Leben mit einem solchen Geheimnis? Zehn Jahre lang begleitet sie die Regisseurin beim Versuch, trotz des Virus ein möglichst normales Leben zu führen und erwachsen zu werden.
Grüneres Gras (Kurzfilm) - Was für ein Mensch wäre ich, wenn ich eine andere Schule besucht, in einer anderen Stadt gewohnt oder einen anderen Job gewählt hätte?
Wir können die Zeit nicht zurückdrehen, um es herauszufinden. Also folgen wir gedanklich weiter unseren heimlichen Träumen. Denn das Gras ist auf der anderen Seite des Ufers immer grüner...
Halbmondwahrheiten - Über türkische Männer kursieren pauschale Bilder: Paschas, die ihre Frauen schlagen, ihre Ehre bis aufs Blut verteidigen, den Gebetskranz immer bei der Hand... Dass die Realität ganz anders sein kann, zeigen die Männer der deutschlandweit ersten Selbsthilfegruppe für türkischstämmige Männer.
Jessica - Ausflüge gibt es nicht (Kurzfilm) - Jessica (11) lebt mit ihren Eltern und sieben Geschwistern in der Nähe von Köln. Trotz finanzieller Not fühlt Jessica sich nicht arm, sie ist glücklich und kann sich mit Kleinigkeiten begnügen. Doch ein Mal in den Zoo gehen zu können wäre schön, denn Ausflüge sind der Familie finanziell nicht möglich. So schreibt Jessica einen Brief an den Zoodirektor …
Lionhearted - Aus der Deckung One World Filmclubs Award 2019 - Ali Cukur, Boxtrainer beim TSV 1860 in München, trainiert Tag für Tag mit Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen. Mit Geduld, Begeisterung und Einfühlungsvermögen gelingt es ihm, das Vertrauen seiner Schützlinge zu gewinnen. Um sie auf ihren wichtigsten Kampf vorzubereiten: Sich nicht selbst aufzugeben und um ihren Platz in der Gesellschaft zu kämpfen.
Louisa - Louisa ist 23 und kann und will sich endgültig nichts mehr vormachen: Sie hört nichts. Gar nichts. Dass sie trotz alledem HipHop liebt und Texte schreibt, soll für die anderen ein Widerspruch sein – nicht für sie.
Man for a day - Was macht einen Mann zum Mann? Diane Torr, Performancekünstlerin, Drag-King-Pionierin und Hauptprotagonistin des Films, hat Werkzeuge entwickelt, mutige Frauen in den Mann ihrer Wahl zu verwandeln. Vielleicht ist Gender ja nur ein Satz von Gesten, den Mann/Frau sich aneignen kann..
Staatsdiener - Zum ersten Mal begleitet ein Dokumentarfilm ohne jegliche Einschränkung oder Zensur die Ausbildung junger PolizistInnen. Ein Jahr lang werden Studierende einer Polizeischule in Deutschland begleitet und während ihres Praktikums auf Streife gezeigt.
Der Film zeigt junge Menschen, die lernen, sich für Recht und Gesetz einzusetzen - und manchmal auch an ihrer Rolle und der Härte der Realität auf der Straße scheitern.
To be a B-Girl (Kurzfilm) - Trainieren für den Erfolg – auch wenn es immer wieder blaue Flecken gibt: Die 20-jährige Jilou hat sich dem Breakdance verschrieben und setzt sich als eine der wenigen Frauen im harten Terrain der Männer-Battles durch.
Tom meets Zizou - Kein Sommermärchen - Thomas Broich gilt als Hoffnungsträger für das deutsche Fußballnationalteam. Er liebt das Leben, Literatur und wird als "der andere Profi" entdeckt. Im Laufe der Jahre kann er sich immer weniger mit den Mechanismen der Branche identifizieren und ist kurz davor, seine Profi-Laufbahn zu beenden. Doch dann hat er noch eine bessere Idee, die ihn fern der Heimat wieder mit dem Fußball und mit sich selber versöhnt…
Was lebst Du? - „Ich bin schwanger“ – „Ehrlich? Ohne Scheiß? Und wievielter Monat?“ „Vierter.“ Wie das Kind der Regisseurin, so wächst auch der Film heran und begleitet über zwei Jahre Ertan, Ali, Kais, Alban und die anderen Jungs vom Kölner Jugendtreff „Klingelpütz“. In dieser Zeit ist alles drin – von der abgebrochenen Ausbildung, über Probleme mit der Polizei, bis hin zur Hauptrolle in einer Musicalproduktion.
Zur falschen Zeit am falschen Ort - Potzlow, Brandenburg 450 Einwohner. Im Juli 2002 wurde hier der 17-jährige Marinus von drei Jugendlichen brutal gefoltert, zu Tode misshandelt und in einer Jauchegrube verscharrt. Matthias war Marinus Freund und hat seine Leiche ausgegraben. Seitdem ist er traumatisiert und leidet unter schweren Depressionen. Potzlow ist zur Tagesordnung zurückgekehrt: man trinkt, kifft und trinkt. Ergötzt sich an scheinbar harmlosen Spielen. Spielchen, bei denen einer immer der Unterlegene ist.
Estland:
The New World - Eine Gruppe estnischer AktivistInnen kämpft für eine saubere, autofreie Gesellschaft vor Ort und rund um die Uhr - mit legalen und illegalen Mitteln. Ihren Kampf, ihre Lust und ihre Schwierigkeiten dokumentiert der Film über einen Zeitraum von 5 Jahren.
Finnland:
Anleitung zur Katastrophe - Ein Jahr auf Öl-Diät - John Webster überzeugt seine Familie, ein Jahr lang auf den Konsum von Erdöl und Erdölprodukten zu verzichten. Dieser Beschluss mit dem Ziel, zur Weltverbesserung beizutragen, hat ungeahnte Folgen, aus denen ein überaus witziges gesellschaftskritisches Protokoll entstanden ist.
Frankreich:
Garçons Manqués, In einem Pariser Vorort (Kurzfilm) - Imane ist 15, verbringt die meiste Zeit auf dem Fußballplatz und möchte Polizistin werden. Doch dann gibt es in ihrem Wohnviertel, dem Pariser Vorort Montfermeil, heftige Krawalle zwischen Jugendlichen und der Polizei ...
Griechenland:
Leaving Greece - Drei Orte in Griechenland, drei Freunde aus Afghanistan, ein Mädchen aus Berlin; ein Film über Freundschaft und die Widersprüche europäischer Flüchtlingspolitik.
The Cleaners (Kurzfilm) - Einen Monat lang begleitet der Regisseur Mitglieder der griechischen rechtsextremen Partei „Goldene Morgenröte“ in einem Athener Stadtteil. Er legt dabei ernüchternd und schockierend offen, wie diese Funktionäre denken und agieren, und welche Unterstützung sie seitens der Athener Bevölkerung erhalten.
Großbritannien:
Black Sheep (Kurzfilm) - Sam und Jack, ein junges Bruderpaar aus Nordengland, Jugendliche aus der Arbeiterschicht. Beide wirken antriebslos und ohne Perspektive. Sam, der Ältere, hat viel Platz für klare Feindbilder im Kopf. Gemeinsam fahren sie zu einer Anti Islam Demo der rechten English Defence League. Der Ältere marschiert mit, der Jüngere bleibt abseits, wie lange noch?
Italien:
Das Venedig-Prinzip - Venedig: Gondeln, Kanäle, Markusplatz, Romantik, ... Venedig: 20 Mio. TouristInnen pro Jahr, Top-Kreuzfahrtziel, Geisterstadt in der Nacht, nicht mehr leistbar für Einheimische. Ein Lehrstück darüber wie öffentliches Gut zur Beute einiger Weniger wird.
Lampedusa im Winter - Auf der "Flüchtlingsinsel" Lampedusa kehrt der Winter ein. Die TouristInnen haben die Insel verlassen. Die letzten Flüchtlinge kämpfen um einen Transfer auf das Festland. Ein Fährunglück schneidet die Insel von jeglicher Versorgung ab. Es beginnt ein Ringen um das tägliche Überleben, Würde und um Solidarität untereinander und gegenüber den Flüchtlingen.
Me, my gipsy family and Woody Allen - Dieser fröhliche und einfallsreiche Film der 19jährigen Regisseurin Laura Halilovic bietet einen unkonventionellen Blick auf das Leben einer Roma-Familie in Italien.
Shipwreck (Kurzfilm) Special Mention One World Filmclubs Award 2015 - Ein Boot mit hunderten Flüchtlingen kentert vor der italienischen Insel Lampedusa, 360 Menschen ertrinken. Hier herrscht Verzweiflung unter den Überlebenden und Hilflosigkeit unter den Menschen vor Ort, die nur zusehen können, wie die Särge der Toten auf Lkws geladen werden. Ein erschütternder Dokumentarfilm.
SOS-Freundschaft (Kurzfilm) - „Sie sind keine Last für uns. Sie sind Menschen mit Herz, einer Seele und sie alle haben ihre Talente“, sagt die 12-jährige Letizia über Flüchtlinge die Sizilien tagtäglich per Boot erreichen. Ein mitreißendes Porträt der jungen Sizilianerin, die uns an ihrem Alltag teilhaben lässt und die Realität der Migration aus ihrer Sicht darstellt.
Kroatien:
Unten - Eine autobiografische Zeitreise, die Mitte der 70er Jahre im jugoslawischen GastarbeiterInnenmilieu in Linz beginnt und bis in ein kriegszerstörtes Dorf im heutigen Kroatien führt. Eine Familiengeschichte die exemplarisch für Generationen von GastarbeiterInnen steht.
Niederlande:
Aus Ky wird Niels (Kurzfilm) – Ky (12) liebt es Fußball zu spielen, herum zu klettern, allerlei Streiche zu spielen. Unglücklich macht sie, dass sie in einem falschen Körper lebt. Sie wäre lieber ein Bub. In einem Brief teilt sie ihrer Mutter ihre Gefühle mit und beschließt, ein neues Leben zu beginnen. Doch ist das alles so einfach?
Dannys Parade (Kurzfilm) - Der 14-Jährige Danny kämpft darum, mit einem eigenen Schiff für homosexuelle Jugendliche unter 16 Jahren an der Gay Canal Parade in Amsterdam teilnehmen zu können.
Das Herz des Fleischhauers (Kurzfilm) - Dem 13-jährigen Wessel gefällt die Arbeit mit Fleisch. Er führt das Messer wie ein Profi und ärgert sich von MitschülerInnen Tiermörder genannt zu werden.
Und doch steht er vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er Fleischhauer wie sein Großvater und Vater oder arbeitet er lieber mit lebenden Tieren?
Queen - Ein Brief an die Königin (Kurzfilm) - Die 10jährige Queen und ihre nigerianische Mutter leben gemeinsam in den Niederlanden. Ob sie bleiben können, ist ungewiss, denn die beiden sind illegal eingewandert. Um auf ihr Schicksal aufmerksam zu machen, schreibt das Mädchen einen Brief an die Königin der Niederlande ...
Schokostreusel 4-ever! (Kurzfilm) - Nicky lebt in den Niederlanden, ihre Eltern sind arbeitslos und können sich nur den Einkauf bei einer gemeinnützigen Hilfsorganisation leisten. Sie trägt Second-hand Gewand, fühlt sich aber trotzdem glücklich, denn sie tanzt gerne und hat FreundInnen an ihrer Seite, denen es egal ist, wie viel Geld Nicky hat. Doch das sehen nicht alle so..
Skatekeet (Kurzfilm)- Sie ist 10 Jahre alt und ihr Herz schlägt nur für das eine: Skateboarden. Damit ist Keet eher die Ausnahme in ihrem weiblichen Freundeskreis. Doch aus deren Meinungen macht sie sich nichts. Im Gegenteil: Sie will mehr Mädchen für den von Burschen dominierten Sport motivieren.
Unter den Sternen fühlte ich mich zu Hause (Kurzfilm) - Ilia lebt mit seiner Mutter in einer Asylunterkunft in den Niederlande. Der Teenager möchte ein eigenes Zimmer wie seine Freunde, mit ihnen chatten und shoppen. Doch es stellt sich eine ganz andere Frage: Darf er bleiben oder muss die Familie zurück in ein Land, wo sie alle in großer Gefahr sind?
Norwegen:
Bravehearts - Norwegen, 2011. Vier Jugendliche befinden sich im Wahlkampf für ihre Parteien. Sie wollen die Welt verändern, doch dann verändert die Welt sie. Mitten im Wahlkampf erfolgen die tödlichen Attentate durch Anders Breivik...
Österreich:
Bauer Unser „Special Mention One World Filmclubs Award 2017“– Gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt sehen wir, wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht. So vielfältig die BäuerInnen, so einhellig der Tenor: So wird es nicht weitergehen. Es läuft etwas falsch. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.
Das Arrangement - Arrangierte Hochzeit – ein Begriff, der uns fern scheint, ist für viele junge MigrantInnen in Österreich jedoch nach wie vor Realität. Der Film begleitet vier junge Wiener TürkInnen der 2. Generation, die mit arrangierten Hochzeiten konfrontiert sind oder waren.
Das erste und das letzte Mal - Vierzig Lehrlinge, die für eine Supermarktkette arbeiten, studieren im Rahmen eines Theaterprojekts die berühmteste Liebestragödie aller Zeiten ein: William Shakespeares Romeo und Julia. Es bleibt ein Monat, die Dialoge zu lernen, Fechten zu üben, anzubandeln und vor allem etwas über sich selbst zu lernen.
Das Kind in der Schachtel - Als acht Monate altes Baby wird Gloria von ihrer Mutter, die während der Schwangerschaft psychisch erkrankt, in Pflege gegeben. Jetzt, mit 30, macht sie sich auf die Suche nach ihrem inneren Kind. Ein intimes Portrait einer Mutter-Tochter-Mutter Beziehung, ein Film zum Lachen und Weinen.
Der lange Arm der Kaiserin - Die Geschichte des Schwangerschaftsabbruchs in Österreich - Aufklärung ist ein Tabu. Verhütung ist ein Tabu. Schwangerschaftsabbruch ist ein Tabu. Worüber wird dann überhaupt noch geredet? Der Film fragt: Warum ist das so?
Ist es der lange Arm der Kaiserin der noch immer nach uns greift?
Evdeki Ses - 22m² Österreich - Als die ersten Gastarbeiter aus der Türkei nach Österreich kamen, folgten nach und nach auch deren Frauen und Familien. Drei Frauen erzählen ganz unverblümt von den Höhen und Tiefen ihres Ankommens in Oberösterreich und den darauf folgenden – oft äußerst harten – Jahren.
Exile Family Movie - Eine Familiengeschichte – normal, verrückt und außergewöhnlich zugleich. Ein Film über Exil und Heimat, über Eltern, Großeltern, Geschwister und all die anderen nahen und fernen Verwandten einer persischen Großfamilie, die teils nach Europa und Amerika emigriert, großteils aber im Iran geblieben ist. Allen Gefahren zum Trotz gibt es nach 20 Jahren ein geheimes Wiedersehen an einem für die iranische Obrigkeit unverdächtigen Ort: in Mekka.
Kick Off - In KICK OFF geht es nicht um Fußballprofis, die um Geld und Ruhm spielen sondern um Menschen, die um ihr Leben kämpfen. Orhan, Serkan und Hansi und ihre Teamkollegen wurden ausgewählt, Österreich beim Homeless World Cup in Melbourne, Australien, zu vertreten.
Little Alien - Ahmed, Nura, Achmad und Asha haben es gerade über die Grenzzäune geschafft. In Österreich angekommen, versuchen sie ihr Leben neu zu gestalten und kämpfen für ihr Recht auf eine mehr oder weniger unbeschwerte Jugend.
Natasha - Natasha lebt in einer kleinen Stadt in der Nähe von Sofia/Bulgarien. Um ihre Familie zu ernähren, fährt sie seit drei Jahren mehrmals jährlich nach Österreich um zu betteln.
Operation Spring - Im Morgengrauen des 27. Mai 1999 stürmen 850 Polizisten Wohnungen und Flüchtlingsheime in ganz Österreich. Der Codename der Polizeiaktion ist „Operation Spring“, die Medien berichten von einem noch nie da gewesenen Erfolg im Kampf gegen die Organisierte Kriminalität. Zum ersten Mal waren neue Ermittlungsmethoden wie der Große Lauschangriff verwendet worden. Der Film rollt die damaligen Ereignisse wieder auf und stellt die Frage, ob die Angeklagten die Chance auf ein faires Verfahren hatten.
Schnelles Geld - Schnorren und Betteln um zu "schnellem Geld" zu kommen. Schnelles Geld ist ein Film über Punks und jugendliche Obdachlose auf der Wiener Mariahilfer Straße, über junge Menschen ohne Job und ohne Ausbildung die von einem besseren Leben träumen.
"Für eine Arbeit braucht man ausreichend Schlaf, ein regelmäßiges Essen und die Möglichkeit, dass man sich reinigen kann, dass man eine Dusche hat und in der Früh sein Frühstück..."
Spiegelgrund - Menschen, die während des Nationalsozialismus vom Erziehungs- und Euthanasieprogramm an der Wiener Jugendfürsorgeanstalt und Kinderfachabteilung "Am Spiegelgrund" als Opfer und Angehörige betroffen waren, erzählen von ihren traumatischen Erlebnissen, die ihr Leben bis heute bestimmen.
Unten - Eine autobiografische Zeitreise, die Mitte der Siebziger Jahre im jugoslawischen GastarbeiterInnenmilieu in Linz beginnt und bis in ein kriegszerstörtes Dorf im heutigen Kroatien führt. Eine Familiengeschichte die exemplarisch für Generationen von GastarbeiterInnen steht.
Vergessene Opfer - Die Gesamtreihe - Sie wurden in Erziehungsanstalten misshandelt, kämpften als Deserteure der deutschen Wehrmacht für ein freies Österreich, wurden aufgrund ihrer sexuellen Orientierung inhaftiert, verbrachten ihre ersten Lebensjahre unter fürchterlichen Bedingungen im Versteck, wurden aus rassistischen Gründen verfolgt.
VERGESSENE OPFER ist eine Filmreihe, in der Menschen ihre Lebensgeschichte während der Herrschaft des Nationalsozialismus und die Folgen für das Leben danach erzählen. Sie beleuchtet exemplarisch lange verdrängte oder negierte Schicksale und Nachkriegsbiografien der österreichischen Gesellschaft.
Warme Gefühle - WARME GEFÜHLE porträtiert zwei Männer und zwei
Frauen, die dem Bild des typisch schwulen Mannes und der typisch lesbischen Frau so gar nicht entsprechen. Der Film lässt vier älteren Menschen aus Österreich viel Raum für ihr lesbischwules Liebesleben über ein halbes Jahrhundert hinweg.
Polen:
Two Worlds - Eine Familie, drei Menschen, zwei Wege die Umwelt wahr zu nehmen.
Ein berührendes und gleichzeitig heiteres Porträt gehörloser Eltern und ihrer 12-jährigen Tochter Laura.
Rumänien:
Hajduk (Kurzfilm) - Seit er sieben ist, lebt Nicu auf der Straße. „Hajduc“ bedeutet auf Rumänisch "Gangster", und so cool möchte er auch sein. Aber keine Familie zu haben, in Schächten zu übernachten und Drogen zu nehmen, ist hart. Als Raluca ihm ein Zuhause bietet, könnte alles gut werden. Aber was sagen seine alten Freunde dazu? Und schafft Hajduc einen Entzug?
Our School - Romakinder aus einer kleinen rumänischen Stadt nehmen an einem von der EU geförderten Integrationsprojekt teil. Ziel des Projekts ist die Integration der Kinder in die örtliche Schule und die Beendigung der weit verbreiteten Praxis, Roma- und Nichtromakinder in getrennte Schulen zu schicken. Doch wie ernsthaft wird dieses Projekt vor Ort tatsächlich umgesetzt?
Toto and his sisters - Toto (10) lebt mit seinen Schwestern Ana (17) und Andreea (15) in Bukarest. Die Kinder, in tiefster Armut auf sich allein gestellt, sind umgeben vom Drogenkonsum ihrer Onkel, mit denen sie zusammenleben. Toto und Andreea versuchen mit aller Kraft dem Drogenalltag zu entgehen. Wird das Leben für sie eine bessere Zukunft bereithalten? Ein stiller, berührender und kraftvoller Film!
Rußland:
Für Gott, Zar und Vaterland - Nur 100 km von Moskau entfernt unterhält Michail Morosow eine Enklave der besonderen Art. Er bietet seinen Landsleuten an, sie zu russischen Patrioten und orthodoxen Christen zu erziehen. Dafür müssen sie während ihres Aufenthaltes auf all ihre Rechte verzichten und sich den strengen Regeln Morosows unterwerfen ...
Pussy Riot: A Punk Prayer - Sich mit Vladimir Putin und der russisch-orthodoxen Kirche anzulegen – diesen Affront haben die Frauen der Punk-Band Pussy Riot gewagt. Welche Folgen der medienwirksame Auftritt in der Kirche für drei der Mitglieder des Kunstkollektivs hatte, zeigt der Dokumentarfilm Pussy Riot: A Punk Prayer.
Sinners' Disease - Sasha Volgina lebt in Russland ist HIV positiv und schwanger.  Und sie kämpft gegen Beschränkungen der medizinischen Versorgung in einem Land mit einer der höchsten HIV-Ausbreitungsraten.
Schweiz:
Aus der Küche ins Parlament - Mit Witz und Ironie führt uns der Film durch ein Jahrhundert Schweizer Geschichte. Auf den Spuren von Frauen, die dafür gekämpft haben, den Herd verlassen zu können und von Männern, die alles versucht haben, um sie dorthin zurückzuschicken – bis zur Erreichung einer gesetzlichen Gleichstellung.
Mit dem Bauch durch die Wand - Frauen kriegen Kinder. Doch ist man, wie Sandra, Jasmine und Jennifer noch keine achtzehn, wenn der Bauch zu wachsen beginnt, wird man schief angeschaut. Und ist das Baby geboren, stellt sich heraus, dass das Leben mit Kind äußerst herausfordernd ist.
Special Flight - Zum ersten Mal in Europa konnte ein Filmteam in einem Schubhaftgefängnis drehen, in der Schweiz, in der Nähe von Genf.  Hinter den geschlossenen Türen steigen täglich die Spannungen bis zum Moment der Abschiebung.
Serbien:
Intolerance Ivan - Ivan ist 20, lebt in Belgrad und steht offen zu seiner Homosexualität. „Es wäre mir lieber, wenn du ein Vergewaltiger wärst und Häuser niederbrennst“, ist der Kommentar von Ivans Mutter. Der Film zeigt, dass ein Coming-Out in einer von jahrelangem Krieg, Intoleranz und Nationalismus geprägten Gesellschaft ein mutiger und gefährlicher Schritt ist.
Slowakei:
The Gypsy Vote - Was passiert, wenn ein Rom aus der Slowakei politische Ambitionen hat? The Gypsy Vote begleitet den Roma-Aktivisten Vlado Sendrei, der sich 2009 als erster Rom für lokale Wahlen in der Slowakei aufstellen lässt. Ein tragikomisch, humorvoller Film, der zudem die bedrückende Lebensrealität der Roma in der Slowakei nicht ausklammert.
Spanien:
Das kleine Team (Kurzfilm)- Ein Fußballteam kämpft unverdrossen darum, endlich ein Tor zu schießen. Denn: Bislang haben sie jedes Spiel verloren.
Ein bezaubernder Film über die Freude am gemeinschaftlichen Spiel, mit höchster Ansteckungsgefahr
Hafners Paradies - Mit Hafner, einem ehemaligen Waffen-SS Offizier, der in Spanien lebt, tauchen wir in eine dunkle und groteske Welt ein, zu der bisher nur wenige Zugang hatten …
Little World - Albert, 19 liebt das Reisen und das Abenteuer. Sein nächstes Ziel: Die andere Seite der Welt. Ohne Geld, mit Freundin, vielen Tricks und im Rollstuhl startet der Trip. Ein Film der die Freiheit trotz aller Barrieren feiert und Freude bereitet!
San Agustin - Ebbe im Plastikmeer - Inmitten Europas größter Gemüseanbaufläche, dem “Mar de Plastico”, liegt das andalusische Dorf San Agustin. Dort bedroht ein seltsames Virus die Ernte, Bakterien befallen die Pflanzen und die Behörden sind hinter den illegalen Arbeitskräften in den Gewächshäusern her. Zwei Familien, eine Dorfkneipe und viel Gemüse, eine außergewöhnliche Ernteperiode in neun Kapiteln.
Tschechien:
Auto*mat - Auto*Mat ist ein filmisches Essay über unsere autobesessene Gesellschaft. Der Film zeigt den Versuch den Lebensraum Stadt für alle lebenswerter zu machen. Ein ebenso inspirierender wie geistreicher Dokumentarfilm über die Tücken im Kampf gegen das Auto.
Cesky Sen - Der tschechische Traum - Zwei junge tschechische Filmemacher kreieren eine riesige Werbekampagne für etwas, das nicht existiert: Cesky Sen - Der Supermarkt für ein besseres Leben!
Der Film hält den größten Konsumschwindel, den die Tschechische Republik je gesehen hat, mit der Kamera amüsant, aber auch zwiespältig, fest.
Katka - Katka beginnt mit 16 Jahren Drogen zu nehmen – “um anders zu sein als die anderen”, wie sie selbst sagt. Die Regisseurin Helena Trestikova verfolgt ihr Schicksal 14 Jahre lang und zeigt Katka in ihrem Junkie-Alltag, dem sie immer wieder zu entrinnen sucht.
Türkei (s. auch Österreich):
Dil Leyla Special Mention One World Filmclubs Award 2018 - Leyla Imret, eine junge Frau aus Deutschland, wird mit 26 die jüngste Bürgermeisterin der Türkei - in Cizre, einer überwiegend von KurdInnen bewohnten Krisenregion an der syrisch-irakischen Grenze.
Ukraine:
Gay Champions - Zwei junge Journalisten aus den Niederlanden packen ihre Kamera und reisen zur ersten Gay Pride Parade in Kiev in der Ukraine. Ermutigt durch den weltweiten medialen Blick auf das Land während der Fußball-EM 2012 wollen sich ukrainische Homosexuelle offen für ihre Rechte einsetzen und ein Zeichen setzen.
Home Games - Alina hat durch ihr Fußballtalent eine Chance, der Armut zu entfliehen. Gerade als sie ins ukrainische Nationalteam aufgenommen werden soll, geschieht eine familiäre Tragödie und stellt sie vor die Frage: Verantwortung für die Familie oder Fußballkarriere?

Themen: Film-Pakete

Facebook News

Hier werden die News unserer Facebook-Seite eingeblendet. Dabei werden auch Daten der BenutzerInnen weitergegeben. Die News werden erst aktiviert, wenn du das möchtest. Und ja: Das Lesen lohnt sich 😉
Inhalt aktivieren