Extras

pdfPresseunterlagen zum Film
pdfUmfangreiche Unterlagen zum Film, die zu unserem Workshop im Rahmen der Diagonale 2018 erstellt wurden.

Interview mit Leyla Imret (Bürgermeisterin von Cizre und Hauptprotagonistin des Films) über den aktuellen Stand der Dinge im November 2017, erschienen in der Tageszeitung taz.

Artikel zum Thema:

Der zerplatzte Traum vom freien Kurdistan - Wiener Zeitung
Türkei vertrieb Hunderttausende Kurden - orf.at

Auf der homepage der Bundeszentrale für politische Bildung in Deutschland finden sich zahlreiche Artikel zum sog. Kurdenkonflikt in der Türkei.
Darunter ein Dossier zur Türkei: http://www.bpb.de/internationales/europa/tuerkei/
und zB. die folgenden Beiträge:
http://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/54641/kurdenkonflikt
http://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/221632/der-regionale-aufstieg-der-kurden-wie-reagiert-die-tuerkei

Facebookseite zum Film
homepage der Produktionsfirma

Trailer

Regie: Asli Özarslan | D 2016 | 71 min. | Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Leyla Imret, eine junge Frau aus Deutschland, wird mit 26 Jahren die jüngste Bürgermeisterin der Türkei. Mit einem Rekordsieg gewinnt sie die Wahlen mit 81 % in Cizre. Eine überwiegend von KurdInnen bewohnte Krisenregion an der syrisch-irakischen Grenze.
Hier ist Leyla geboren. Als sie fünf Jahre alt ist, wird ihr Vater bei einem Gefecht mit dem türkischen Militär getötet. Sie fliehen.
Nach über 20 Jahren kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück. Ihr Ziel – den Menschen in der bürgerkriegszerstörten Stadt eine Perspektive zu geben. Doch dann kommt alles anders. Die Parlamentswahlen in der Türkei stehen an und die Situation vor Ort spitzt sich radikal zu. Die Erinnerungen aus ihrer Kindheit holen sie ein.
"2014 las ich einen kleinen Artikel über Leyla Imret. Eine junge Frau im selben Alter wie ich entscheidet sich in die Heimatstadt ihrer Eltern zurückzukehren. …Ich ging zur Recherche nach Cizre und wollte sie in der Stadt erleben. Hier sah ich sie in einem Alltag den man so als Bürgermeisterin nicht kennt. In einer Stadt, die man nicht kennt. Und erfuhr von ihren Beweggründen. Ich wusste, ich muss einen Film machen."
Aslı Özarslan (Regisseurin)

Eingeladen zu zahlreichen Festivals und von OWFC-Verantwortlichen im Rahmen des Festivals Crossing Europe 2017 für euch entdeckt und empfohlen!
Dil Leyla wurde beim One World Filmclubs AWARD 2017 mit einer Special Mention ausgezeichnet!


Altersempfehlung: ab 16

Die Filmbestellung ist nur für registrierte Mitglieder möglich


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen