Trailer    Extras

Regie: Angelika Schuster, Tristan Sindelgruber | A 2000 | 71 min. | Deutsch

Menschen, die während des Nationalsozialismus vom Erziehungs- und Euthanasieprogramm an der Wiener Jugendfürsorgeanstalt und Kinderfachabteilung "Am Spiegelgrund" als Opfer und Angehörige betroffen waren, erzählen von ihren traumatischen Erlebnissen, die ihr Leben bis heute bestimmen.
Spiegelgrund zeigt einen ungeschminkten Blick auf den Umgang des offiziellen Österreichs mit seiner Geschichte, als noch mehr für die Täter, als für die Opfer der nationalsozialistischen Euthanasie- und Erziehungsmaßnahmen geleistet wurde.
"Spiegelgrund" ist ein erschütterndes Dokument über die fehlende Aufarbeitung der Geschichte durch die Zweite Republik. Es verzichtet darauf, reißerisch zu sein, bietet einen historischen Längsschnitt bis in die Gegenwart und stellt sich auf die Seite der Opfer. Täter kommen nicht zu Wort. Aber die haben vielleicht sowieso schon zu viel gesagt.
Kurier, Wien



Altersempfehlung: ab 14

Die Filmbestellung ist nur für registrierte Mitglieder möglich



Facebook News

Hier werden die News unserer Facebook-Seite eingeblendet. Dabei werden auch Daten der BenutzerInnen weitergegeben. Die News werden erst aktiviert, wenn du das möchtest. Und ja: Das Lesen lohnt sich 😉
Inhalt aktivieren