Be my voice

Extras

pdfPressemappe (engl.) zum Film
Umfangreiches Dossier zum Iran von der Bundeszentrale für politische  Bildung (D)
Das Herz der iranischen Zivilgesellschaft - die Frauenbewegung von Shabnam von Hein, erschienen bei BpB

Regie: Nahid Persson | SE, US, IR, UK, NO | 2021 | 51 min. | Originalfassung mit deutschen Erzählstimmen

Mit mehr als sieben Millionen Follower:innen auf Social Media gehört die iranisch-amerikanische Journalistin Masih Alinejad zu den prominentesten und gefährdetsten Kritiker:innen des Mullah-Regimes in Teheran. Mit ihr Kontakt aufzunehmen, ist im Iran verboten – und gefährlich: Wer ihr Videos schickt, etwa von Frauen, die aus Protest gegen patriarchale Gesetze das Kopftuch ablegen, riskiert eine Gefängnisstrafe von bis zu zehn Jahren. Der Film begleitet Masih Alinejad bei ihrer Arbeit im Exil in New York, wo sie den Kampf der Iraner:innen gegen das ultra-konservative Regime der Mullahs und den Hijab-Zwang unterstützt. Masihs Engagement wird auf eine harte Probe gestellt, als ihre Familie im Iran bedroht und ihr Bruder inhaftiert wird.
Obwohl sie in den USA lebt, erhält Masih weiterhin Todesdrohungen vom iranischen Regime. Regimekritische iranische Journalist:innen, die im Ausland leben, werden seit langem schikaniert, einige wurden entführt und getötet.
Die Regisseurin des Films, Nahid Persson, über Masih Alinejad: "Sie ist mir sehr ähnlich. Sie ist eine Aktivistin. Ich bin eine Aktivistin. Aber sie hat hundertmal mehr Energie als ich... Ich war von ihr fasziniert - sie kann an zehn Orten gleichzeitig sein."
Bevor sie Masih traf, hatte Nahid Persson schon die Hoffnung verloren, dass ihre Filme irgendeinen Einfluss darauf haben könnten, wie die Außenwelt den Iran sieht. Als sie jedoch sah, wie Masih zur Stimme der jungen iranischen Aktivist:innen wurde, die ihr Leben riskieren, änderte sich ihre Einstellung schnell. Sie erkannte, wie sie es ausdrückt, dass "jede:r etwas tun kann".
"Ich mache diesen Film für meine Familie, für mein Volk, für mich", erklärt die Regisseurin.
(ORF-Weltjournal, Pressetext, One World Filmclubs).

Die deutsche Fassung wird den Filmclubs von der Weltjournal Redaktion des ORF zur Verfügung gestellt - wir bedanken uns herzlichst!

Hinweis: Im Gegensatz zum Trailer gibt es den Film für euch in einer deutschen Fassung.


Altersempfehlung: ab 16


Die Filmbestellung ist nur für registrierte Mitglieder möglich