Extras

Webseite zum Film (englisch).
pdfUmfangreiche Arbeitsmaterialien zum Film und Thema, zur Verfügung gestellt von baobab.

Trailer

Regie: Julia Dahr, Kisilu Musya | N, UK 2017 | 59 min. | Originalfassung mit deutschen Erzählstimmen

Der kenianische Bauer Kisilu Musya greift zur Kamera und filmt die Auswirkungen des Klimawandels in seinem Dorf. Früher war der Regen für das Dürregebiet, in dem er lebt, ein Segen. Doch nun reißen Sturzfluten die Pflanzen mit sich und ein verheerender Sturm zerstört sein Haus. Kisilu gibt nicht auf, er organisiert Treffen mit der lokalen Bevölkerung, um sie von der Notwendigkeit lokaler Klimaschutzmaßnahmen zu überzeugen. Die Dokumentarfilmerin Julia Dahr begleitet Kisilu dabei, wie er den Kampf gegen die Zerstörung seiner Ernte und gegen die Ohnmacht im Dorf aufnimmt. Kisilu reist schließlich als Vertreter der Kleinbauern und Kleinbäuerinnen zum UN-Klimagipfel nach Paris und setzt sich auch dort für mutige politische Entscheidungen ein. „Danke für den Regen“ ist ein Film über den Klimawandel und seine Folgen. (Quelle: baobab)

Seit seinem Erscheinen erhielt der Film zahlreiche Festivaleinladungen und viele Preise.

Hinweis: Im Gegensatz zum Trailer gibt es den Film bei uns in einer deutschen Fassung!


Altersempfehlung: ab 14

Die Filmbestellung ist nur für registrierte Mitglieder möglich


Facebook News

Hier werden die News unserer Facebook-Seite eingeblendet. Dabei werden auch Daten der BenutzerInnen weitergegeben. Die News werden erst aktiviert, wenn du das möchtest. Und ja: Das Lesen lohnt sich 😉
Inhalt aktivieren