Extras

Link zur Filmhomepage

Zwei Interviews (englisch) mit Kahane Cooperman, der Regisseurin des Films:
http://www.documentary.org/online-feature/joes-violin-tells-cross-generational-tale-bonding-through-music

https://nywift.wordpress.com/2017/03/09/meet-kahane-cooperman-the-director-of-oscar-nominated-short-doc-joes-violin/

Umfassendes Dossier zu rechtsextremen Bewegungen und Rechtsextremismus in Europa (Bundeszentrale für politische Bildung in Deutschland)

erinnern.at - Der Verein "erinnern.at" ("Nationalsozialismus und Holocaust: Gedächtnis und Gegenwart") ist ein Vermittlungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung für Lehrende an österreichischen Schulen.

Trailer

Regie: Kahane Cooperman | USA 2016 | 24 min. | Englisch mit deutschen Untertiteln

Der 92jährige Joseph Feingold, dessen Familie Opfer des Holocaust und des Stalinismus wurde, spendet seine Geige um seine Liebe zur Musik weiter zu geben. Sein Geschenk verändert das Leben der 13-jährigen Brianna aus der Bronx in New York. Und es beginnt die Freundschaft zweier Menschen, die mehrere Generationen trennt, ihre Liebe zur Musik aber eint.

„Musik hat uns so viel bedeutet“ erzählt der 92-jährige Joseph. Ihm war Musik kurz nach dem Krieg wichtiger als vieles andere und so kaufte er, selbst bitterarm, um teures Geld eine Geige, die ihn bis ins hohe Alter begleitete. Die Geige und Musik ermöglichen es ihm, mit der Ermordung zahlreicher Familienmitglieder im Holocaust und seinem erlittenen Leid während des Krieges, fertig zu werden.
Im hohen Alter beschließt er die Geige an eine Stiftung, die Instrumente Bedürftigen zur Verfügung stellt, zu schenken.
Dieses Geschenk kommt in die Hände der 13-jährigen Brianna aus der Bronx in New York. Auch sie hat schon vieles in ihrer Jugend mitgemacht und auch ihr gibt die Musik Halt in ihrem Leben.
Als sie erkennt, welche Geschichte sich hinter der Geige verbirgt, beginnt für sie ein Abenteuer. Und es beginnt eine Freundschaft zwischen den Generationen, verbunden durch die gemeinsame Liebe zur Musik.

Joes Violin wurde 2017 in der Kategorie Kurzdokumentarfilm für den Oscar nominiert, tourt seitdem auf unzähligen Festival und wurde mit Preisen und Auszeichnungen überhäuft.

Hinweis: Im Gegensatz zum Trailer, haben wir den gesamten Film exklusiv für die Filmclubs übersetzen und deutsch untertiteln lassen!


Altersempfehlung: ab 16

Die Filmbestellung ist nur für registrierte Mitglieder möglich


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen