Taste the waste

Extras

Homepage zum Film mit zahlreichen weiterführenden Links (deutsch)
Pressemappe (pdf) zum Film
Weiterführende Links und Tipps - Deutschland
Weiterführende Links und Tipps (pdf) - Österreich

Umfangreiches Materialienheft (pdf) mit Hintergrundinfos, Filmbesprechung, Interview mit dem Regisseur, Anregungen für den Unterricht, Arbeitsblättern, etc.

Regie: Valentin Thurn | D 2011 | 88 min. | Deutsch bzw. mit deutschen Untertiteln

50 Prozent aller Lebensmittel werden weggeworfen: Jeder zweite Kopfsalat, jede zweite Kartoffel und jedes fünfte Brot. Das meiste davon endet im Müll, bevor es uns überhaupt zum Verbrauch erreicht. Und fast niemand kennt das Ausmaß der Verschwendung.

Wer macht aus Essen Müll? Welche Folgen hat die globale Nahrungsmittel-Vernichtung für das Klima? Und für die Ernährung von sieben Milliarden Menschen?

Der Film findet Antworten bei BäuerInnen, im Supermarkt, bei der Müllabfuhr, in den Küchen. In Deutschland, Österreich, Japan, Frankreich, Kamerun, Italien und den Vereinigten Staaten. Und er findet Menschen, die unserem Essen mehr Wertschätzung entgegenbringen und Alternativen entwickelt haben, um die Verschwendung zu stoppen.

Der Film zeigt ein System, an dem wir uns alle beteiligen: Supermärkte bieten durchgehend die ganze Warenpalette an. Bis spät in den Abend muss das Brot in den Regalen frisch sein, zu jeder Jahreszeit gibt es Erdbeeren. Dass wir die Hälfte unseres Essens verschwenden, wirkt sich verheerend auf das Weltklima aus.

Die Folgen reichen weit, denn die Auswirkungen auf das Weltklima sind verheerend. Die Landwirtschaft verschlingt riesige Mengen an Energie, Wasser, Dünger und Pestiziden, Regenwald wird für Weideflächen gerodet. Mehr als ein Drittel der Treibhausgase entsteht durch die Landwirtschaft.

TASTE THE WASTE zeigt aber auch, dass ein weltweites Umdenken stattfindet und dass es Menschen gibt, die mit Ideenreichtum und Engagement diesem Irrsinn entgegen treten.

Altersempfehlung: ab 14


Die Filmbestellung ist nur für registrierte Mitglieder möglich