Extras

pdfPresseheft inkl. Interview mit den Regisseuren
Infos und Link zum Buch zum Film

Wie youtube den Trailer zum Film löschte, von netzpolitik.org

Big Data, Medienbildung und politische Bildung - Website der deutschen Bundezentrale für politische Bildung (bpb)

FakeFilter
ist ein Webvideo-Projekt der bpb. Es vermittelt Orientierungswissen zum Umgang mit Informationen und Falschmeldungen im Netz.

pdfDigitale Öffentlichkeit, Social Media und ich - Themenblätter für den Unterricht

Link zur Produktionsfirma
Link zum österreichischen Verleiher

Trailer

Regie: Hans Block, Moritz Riesewieck | D 2018 | 88 min. | Originalfassung mit deutschen Erzählstimmen

Soziale Medien beeinflussen das Weltgeschehen. Rund um die Uhr erscheinen Unmengen an Videos, Tweets, Posts im Netz. Doch wer entscheidet, was wir zu sehen bekommen? Auf den Philippinen arbeiten Zehntausende sogenannter Content-ModeratorInnen, die Unmengen an Bildern sichten und löschen.
The Cleaners – Im Schatten der Netzwelt enthüllt eine gigantische Schattenindustrie digitaler Zensur. Zehntausende Menschen löschen in zehn Stunden Schichten im Auftrag der großen Silicon Valley-Konzerne belastende Fotos und Videos von Facebook, YouTube, Twitter&Co. Komplexe Entscheidungen über Zensur oder Sichtbarkeit von Inhalten werden so an die Content ModeratorInnen ausgelagert. Die Kriterien und Vorgaben, nach denen sie agieren, ist eines der am besten geschützten Geheimnisse des Silicon Valleys.
Die Grausamkeit und die kontinuierliche Belastung dieser traumatisierenden Arbeit verändert die Wahrnehmung und Persönlichkeit der Beschäftigten. Doch damit nicht genug. Ihnen ist es verboten, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Parallel zu den Geschichten von fünf Content ModeratorInnen erzählt der Film von den globalen Auswirkungen der Onlinezensur und zeigt wie Fake News und Hass durch die Sozialen Netzwerke verbreitet und verstärkt werden. Die utopische Vision einer vernetzten globalen Internet-Gemeinde wird endgültig zum Albtraum, wenn hochrangige ehemalige MitarbeiterInnen der Sozialen Netzwerke Einblicke in die Funktionsweisen und Mechanismen der Plattformen geben. Durch gezielte Verstärkung und Vervielfältigung jeglicher Art von Emotionen, werden die Plattformen zu gefährlichen Brandbeschleunigern, die soziale, politische und gesellschaftliche Konflikte anheizen und die drohende Spaltung unserer Gesellschaft vorantreiben.
Die Regisseure erzählen in ihrem Debutfilm vom Platzen des utopischen Traums der Sozialen Medien und stellen die drängende Frage nach den Grenzen des Einflusses von Facebook, YouTube, Twitter & Co auf uns und unsere Gesellschaften.

“Ein Film am Puls der Zeit.” The Verge
„Verstörend auf so vielen Ebenen.“ Los Angeles Times
„Eine fesselnde Dokumentation.“ Screen International
“Ein Film Noir Thriller.” Variety
„Als wäre Frankensteins Monster außer Kontrolle.“ Screen International

Beim OWFC-AWARD 2018 mit einer Special Mention ausgezeichnet!


Altersempfehlung: ab 16

Die Filmbestellung ist nur für registrierte Mitglieder möglich


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen