Extras

Regie: Noemi Schneider | D 2013 | 70 min. | Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Walaa Hussein ist muslimische Araberin, Palästinenserin und Israelin und obendrein eine Fußball spielende Frau. Und noch dazu eine, die gar nicht daran denkt, sich für eine Seite zu entscheiden: Die 23-Jährige spielt nicht nur für die Palästinenser, sondern auch für die Israelis und stürmt damit einfach hinweg über politische Grenzen, gesellschaftliche Konventionen und religiöse Schranken, die die meisten Menschen in Israel und Palästina als unüberwindbar bezeichnen würden.
Und was meint sie selbst dazu:„Ich bin Araberin, Palästinenserin, Israelin. Aber zuallererst bin ich ein Mensch.“
Die Filmemacherin Noemi Schneider hat die 23jährige Fußballspielerin ein Jahr lang auf beiden Seiten der Mauer begleitet. Zum Training mit der palästinensischen Nationalmannschaft, beim Aufstieg von der zweiten in die erste Liga mit ihrem israelischen Verein Ramat Hasharon, in ihrem arabischem Heimatdorf Sha’ab in Israel und ihrem Wohnort Zababdeh im Westjordanland. Zum Shoppen nach Jenin, ans Meer in Jisraz Zarqa und Eilat.
Hin- und her und mitten durch den Geschlechter-, Religions- und Nahostkonflikt.

Altersempfehlung: ab 16

Die Filmbestellung ist nur für registrierte Mitglieder möglich



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen