TheFranklins HPBEST PRACTICE: Beispiel für gelungene Zusammenarbeit SchülerInnen-Lehrende-Filmclubs im Rahmen eines Schulprojekts
"Migration in the 21st century" ist der Titel eines großen Projekts, das eine Lehrerin gemeinsam mit ihren SchülerInnen am GRG 21 in Wien Floridsdorf startete. Die Gründung und Organisation eines Filmclubs durch Schülerinnen ist eine der vielen Aktivitäten im Rahmen des Projekts.
Mariam Qurban Ali und Rosa Markarian übernahmen die Filmcluborganisation des "One World Filmclub-The Franklins". Ausschlaggebend war für beide das Interesse am Thema und der Wunsch, mehr über die Situation von Flüchtlingen und Ursachen von Migration zu erfahren.
Die Auswahl der bisherigen Titel verrät, dass sie durchwegs auf anspruchsvolle Filme setzen: Little Alien, Natasha, Our School.

„Beim Filmclub haben sie das Sagen“ (Stefanie Mair, Lehrerin) und das können wir bestätigen :-). Mariam und Rosa kommunizieren mit uns, besprechen mit ihren MitschülerInnen unsere Filmtipps, führen die Diskussion nach dem Film (die Filmclubvorführungen finden nach der letzten Stunde in ihrer Klasse statt), schicken uns nach jeder Filmclubvorführung ein Feedback, sind für alles verantwortlich.

Zwei interessierte, offene und zuverlässige Jugendliche, die viel durch die Organisation des Filmclubs lernen. Und eine Lehrende, die das Angebot der Filmclubs als Ergänzung eines Projekts nützt und den partizipativen Ansatz umsetzt.
Dafür gibt es von uns ein absolut verdientes Best Practice für die Schülerinnen und ihre Lehrerin!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen