the wait 2 webFilmpaket: Fußball-WM - 14.6. - 15.7.!
Die heurige Fußball-WM findet in Russland statt, das runde Leder und das Geld werden rollen und die Berichterstattung dominieren.
Bei uns werft ihr einen Blick hinter die Kulissen.
Mit Filmen, bei denen Spaß, Sport aber auch Kritik an derartigen Megaevents nicht zu kurz kommen.

Sehr beliebt bei den Filmclubs ist z.B.  Gay Champions 2012, Fußball EM in der Ukraine. Durch den weltweiten medialen Blick auf ihr Land ermutigt, versuchen homosexuelle UkrainerInnen die erste Gay Pride Parade in Kiev zu organisieren. Aber wird es gelingen?
Wie, von wem und wo Fußbälle produziert werden, zeigt: "Die goldene Kugel". Das Fußball nicht zum zynischen Geschäft verkommen muss, sondern vor allem Spaß machen soll und vielfältige soziale Funktionen erfüllen kann, zeigen "Kick off" und "Das kleine Team ".
Die Höhen und Tiefen eines Profifußballers, der mit etwas mehr Glück noch immer im deutschen Team spielen könnte, zeigt "Tom meets Zizou - Kein Sommermärchen".
Welche Fragen und Probleme sich für eine junge Frau, die Muslimin/Araberin/Palästinenserin/Israelin ist, ergeben - und die schlicht Fußball spielen will, zeigt Walaa!
Was rund um die Fußball WM in Brasilien passierte, dokumentiert uns ein 14-jähriger in Gabriels Blick auf die WM (sehr beliebt, auch bei Filmclubs in Jugendzentren und Jüngeren!). Wie Landlose und Arme in Brasilien leben, im Land der Fußball-WM 2014 und der Olympischen Sommerspiele 2016, und um eine würdige Existenz kämpfen, dokumentiert " Bay of All Saints" bildgewaltig.
In The Wait (One World Filmclubs-Award 2017) bedeutet Fußball für die 14-jährige Rochsár vor allem Ablenkung und soziale Integration. Vor Jahren samt Familie von Afghanistan nach Dänemark geflüchtet, heißt es nun vor allem Warten und Hoffen auf einen positiven Asylbescheid.
Schaut mal zu unserer Filmauswahl Fußball-Sport und schnürt euer ganz eigenes Paket.

Sport is ok, aber bitte nicht immer nur Fußball? Wir empfehlen:
Light Fly, Fly High in dem sich eine junge Inderin ihren Weg aus der Armut im wahrsten Sinne freiboxt (One World Filmclub-Award 2015, passt auch gut zur #Metoo-Diskussion) und Skatekeet - wo es eine 10-jährige leid ist, mit ihrem Skateboard immer nur mit Buben abzuhängen und zur Selbsthilfe greift.

Ganz andere Facetten des Gastgeberlandes Russlands zeigen die Filme Pussy Riot (One World Filmclubs-Award 2013) über die Frauen der gleichnamigen russischen Punkband und Für Gott, Zar und Vaterland, der am Beispiel des Dorfes Durakowo einige jener Kräfte zeigt, die hinter dem wiedererstarkten russischen Patriotismus stehen.

Das Gesamtpaket ergibt eine Filmnacht, oder ein Filmwochenende, das einen fußballfreien Tag oder ein paar langweilige Matches wieder vergessen lässt ;-)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok