food inc 4Filmpaket: Umwelt - Konsum - Klimawandel!
Die Umwelt leidet und ein großer Teil der Weltbevölkerung zahlt einen hohen Preis für unseren Lebensstil und den Wettlauf um Ressourcen. Was das bedeutet und warum es sich lohnt, für die Umwelt und eine gerechtere Welt zu kämpfen, zeigt unser laufend erweitertes Filmpaket. Zeit umzudenken!  
Abgefüllt - Ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser ein Grundrecht oder ist Wasser eine Ware, die gekauft und verkauft werden darf, wie jedes andere Konsumgut? Der Film blickt hinter die Kulissen einer Multi-Millionen-Dollar-Industrie – dem Geschäft mit Wasser.
Anleitung zur Katastrophe – ein Jahr auf Öldiät - Der Filmregisseur überzeugt seine Familie, ein Jahr lang auf den Konsum von Erdöl und Erdölprodukten zu verzichten. Dieser Beschluss mit dem Ziel zur Weltverbesserung beizutragen, hat ungeahnte Folgen, aus denen ein überaus witziges gesellschaftskritisches Protokoll entstanden ist.
Auto*mat - Ein filmisches Essay über unsere autobesessene Gesellschaft. Der Film zeigt den Versuch, den Lebensraum Stadt für alle lebenswerter zu machen.
Bauer Unser - Special Mention beim One World Filmclubs Award 2017! Ungeschönt und unaufgeregt sehen wir, wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht. So vielfältig die BäuerInnen, so einhellig der Tenor: So wird es nicht weitergehen. Es läuft etwas falsch. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.
Billig, Billiger, Banane - Bananen sind äußerst beliebt – und billig. Nicht die Produzierenden sondern die Supermärkte bestimmen den Preis. Die Folgen bekommen die ArbeiterInnen in den Anbauländern zu spüren. Können mit Bio- und Fairtrade-Bananen Verbesserungen erreicht werden?
Bottled Life – Nestlés Geschäft mit dem Wasser - Wie verwandelt man Wasser in Geld? Es gibt eine Firma, die das Rezept genau kennt: Nestlé. Dieser Konzern dominiert den globalen Handel mit abgepacktem Trinkwasser.
Bitter Seeds - Genmanipuliertes Saatgut treibt die Baumwollbauern Indiens in eine Schuldenfalle, oft mit tödlichem Ausgang. Doch aus Tradition wird in der Dorfgemeinschaft über das Problem geschwiegen. Eine junge Journalistin will das ändern ...
Blood in the Mobile - Wir lieben unsere Handys, können uns das Leben ohne eines nicht mehr vorstellen und die Auswahl der Modelle ist mittlerweile endlos. Aber die schöne Welt der Handys hat eine dunkle, blutige Seite.
China Blue - Der Film macht einen Blick hinter die Fabriktore der chinesischen Bekleidungsindustrie und zeigt das Leben der jungen Arbeiterinnen, die normalerweise nur als gesichtslose Einsparfaktoren wahrgenommen werden. Best Practice: One World Filmclub - Margareten
Das grüne Gold - Ein anspruchsvoler Dokumentar-Thriller über Landraub und die weltweite Jagd nach Ackerland - dem neuen "grünen Gold"
Danke für den Regen - Ein kenianischer Bauer greift zur Kamera und dokumentiert über Jahre die Auswirkungen des Klimawandels für sein Dorf. Er organisiert die BäuerInnen und versucht auf internationaler Ebene für ihr Anliegen Gehör zu finden. Ein Film über den Klimawandel und seine Folgen.
Das Venedig Prinzip - Venedig: Gondeln, Kanäle, Markusplatz, Romantik, ...
Venedig: 20 Mio. TouristInnen pro Jahr, Top-Kreuzfahrtziel, Geisterstadt in der Nacht, nicht mehr leistbar für Einheimische. Ein Lehrstück darüber wie öffentliches Gut zur Beute einiger Weniger wird.
Die Kämpfer des Dorfes Qiugang - DorfbewohnerInnen wehren sich gegen die massiven Umweltzerstörungen, die eine Chemiefabrik vor Ort verursacht. Ein scheinbar aussichtloser Kampf, der tausendfach in China gekämpft wird. Denn: Wer aufsteht wird bedroht und eingeschüchtert. Einige von ihnen beginnen trotz allem den langen, gefährlichen Kampf und verlangen, zu ihrem Recht zu kommen.
Das Geheimnis des Bienensterbens - Ein Drittel der menschlichen Nahrung hängt heute unmittelbar von der Biene ab, dem wichtigsten Bestäuber von Pflanzen. Doch seit mehreren Jahren sterben weltweit Milliarden von Bienen ohne sichtbaren Grund.
Die Welt im Ausverkauf - Ein unglaublicher Wettlauf um die Kontrolle von Agrarflächen rund um den Globus hat begonnen. "Land Grabbing" nennt sich dieses zynische "Monopoly" ähnliche Spiel um Ackerland in den ärmsten Ländern der Welt. Damit lässt sich Geld machen - mit dramatischen Folgen für Millionen von Menschen.
Food Inc - Glückliche Kühe, auf grünen Wiesen - daran möchten wir KonsumentInnen glauben, wenn wir Fleisch essen. Doch was wissen wir eigentlich wirklich über die Lebensmittel, die wir täglich essen? Der Film zeigt am Beispiel der USA, wie eine Handvoll Konzerne darüber bestimmt, was wir essen und was wir über unser Essen wissen dürfen ...
Global Shopping Village - Shoppingcenter verschandeln die Landschaft, ruinieren Stadtstrukturen und vernichten Arbeitsplätze. Die Politik fördert die zerstörerischen Auswüchse im Zweifelsfall mit Ausnahmeregelungen. Der Film beleuchtet die globalen Ursachen des Phänomens ebenso wie seine lokalen Auswirkungen.
Mein Regenwald - 400.000 Kinder in ganz Schweden hatten einen Traum. Sie wollten den Regenwald retten. Mit eigenem Geld kauften die Kinder ein Stück Regenwald. So stand es zumindest auf dem Zertifikat, das ihnen zugesandt worden war. Doch was ist heute – mehr als 20 Jahre nach dem Kauf – aus dem Land und den Bäumen geworden?
The True Cost - Nominiert für den One World Filmclubs-Award 2016! Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10€, ein T-Shirt für 5€. Wie kann es sein, dass Kleidung bei uns so wenig kostet? True Cost dokumentiert den Weg der Kleidungsproduktion, bevor sie zu uns ins Geschäft kommt. Und er zeigt wie hoch der Preis für jene Menschen ist, die sie produzieren. 
San Agustin Ebbe im Plastikmeer - Inmitten Europas größter Gemüseanbaufläche, dem “Mar de Plastico”, liegt das andalusische Dorf San Agustin. Dort bedroht ein seltsames Virus die Ernte, Bakterien befallen die Pflanzen und die Behörden sind hinter den illegalen Arbeitskräften in den Gewächshäusern her. Zwei Familien, eine Dorfkneipe und viel Gemüse, eine außergewöhnliche Ernteperiode in neun Kapiteln.
Taste the Waste - Die Hälfte aller Lebensmittel wird weggeworfen, das meiste davon endet im Müll, bevor es uns überhaupt zum Verbrauch erreicht. Und fast niemand kennt das Ausmaß der Verschwendung. Gleichzeitig findet ein ein weltweites Umdenken statt und es gibt Menschen, die mit Ideenreichtum und Engagement dieser Verschwendung entgegen treten.
We feed the World - Tag für Tag wird in Wien gleich viel Brot entsorgt, wie Graz verbraucht. Jede Europäerin und jeder Europäer essen jährlich zehn Kilogramm künstlich bewässertes Treibhausgemüse aus Südspanien, wo deswegen die Wasserreserven knapp werden. Der Regisseur Erwin Wagenhofer auf die Spur unserer Lebensmittel gemacht.
NEU: Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier - lässt uns hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die VerliererInnen der digitalen Revolution. Diese Müllhalde wird bei nicht fachgerechter Entsorgung höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für dein Tablet, Smartphone und Computer sein ...

Themen: Film-Pakete

Facebook News

Hier werden die News unserer Facebook-Seite eingeblendet. Dabei werden auch Daten der BenutzerInnen weitergegeben. Die News werden erst aktiviert, wenn du das möchtest. Und ja: Das Lesen lohnt sich 😉
Inhalt aktivieren